merken

Autobauer: Ab 2014 rollt es wieder

Berlin. Die deutsche Autoindustrie rechnet dank hoher Nachfrage aus China und den USA im kommenden Jahr mit deutlichem Wachstum. Weltweit dürften die deutschen Hersteller 14,7 Millionen Autos produzieren,...

Berlin. Die deutsche Autoindustrie rechnet dank hoher Nachfrage aus China und den USA im kommenden Jahr mit deutlichem Wachstum. Weltweit dürften die deutschen Hersteller 14,7 Millionen Autos produzieren, das wären 500 000 oder 3,5 Prozent mehr als in diesem Jahr, teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) gestern mit. 5,5 Millionen davon sollen im Inland gebaut werden, sagte VDA-Präsident Matthias Wissmann in Berlin. Der Pkw-Inlandsmarkt entwickelte sich in diesem Jahr schwach. Bis November wurden 2,74 Millionen Autos neu zugelassen. Das entspricht einem Rückgang von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Für den westeuropäischen Markt erwartet Wissmann 2014 erstmals seit vier Jahren ein leichtes Plus von zwei Prozent auf 11,6 Millionen verkaufte Fahrzeuge.

Einige Autohersteller werden wegen der aktuellen Auftragslage die Werksferien über Weihnachten verkürzen. Bei BMW in Leipzig fangen die Arbeiter bereits am 2. Januar wieder an, Fahrzeuge zu montieren. Das habe auch mit dem Produktionsstart des neuen Elektroautos i3 zutun. (dpa)

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?