merken

Pirna

Autobrand in Pirna

Ein Ford-Kastenwagen ist am Sonntag Opfer der Flammen geworden. Der Fahrer konnte immerhin noch einen Kasten Bier retten.  

Die Feuerwehr löschte den Brand, nachdem der Fahrer dies vergebens versucht hatte.
Die Feuerwehr löschte den Brand, nachdem der Fahrer dies vergebens versucht hatte. © Marko Förster

Ein weißer Ford Escort Express ist am Sonntagmittag in Pirna-Zatzschke ausgebrannt. Der 35-jährige Eigentümer des Fahrzeugs wollte kurz nach 11 Uhr seinen 20 Jahre alten Wagen starten. Dabei gab es einen dumpfen Knall und kurze Zeit später stand das Fahrzeug, welches auf der Straße abgestellt war, in Flammen.

 Der Mann rief seine Nachbarn, dieser fuhr noch die Fahrzeuge, die unter einem direkt angrenzenden Carport standen, weg. Der 35-Jährige löschte noch mit einem Pulverlöscher selbst, doch keine Chance. Die Flammen breiteten sich weiter aus. Er rettete noch Schlüssel und einen Kasten Bier aus dem Laderaum des Wagens.

Wie geht's Brüder

Eine Reportagereise durch Osteuropa 30 Jahre nach dem Umbruch auf Sächsische.de

Hier ist nichts mehr zu retten. 
Hier ist nichts mehr zu retten.  © Marko Förster

Die gerufenen Kameraden der Hauptwache der Feuerwehr Pirna kamen zum Einsatz und löschten schließlich mit Schaum den 20 Jahre alten Ford. Zu Schaden kam glücklicherweise niemand. Das Fahrzeug allerdings erlitt Totalschaden. Beamte der Polizei waren ebenfalls vor Ort. Die Ursache des Brandes ist möglicherweise ein technischer Defekt, eventuell hatte der Marder im Motorraum, wo das Feuer ausbrach, zugebissen.