merken

Autocrash nach Vorfahrtsfehler?

In Zittau sind am Nachmittag ein Peugeot und ein Skoda zusammengeprallt. Es gab Verletzte.

Die Feuerwehr benutzte Bindemittel für den auslaufenden Kraftstoff. © lausitznews.de

Am Mittwochnachmittag kam es auf der Südstraße an der Kreuzung zur Schliebenstraße zu einem Vorfahrtscrash. Der 20-jährige Fahrer eines Skoda war in Richtung Südstraße unterwegs. Laut Polizei missachtete er dabei offenbar die Vorfahrt eines auf der Südstraße fahrenden Peugots. Nahezu ungebremst prallte der Skoda in die Seite des Peugeot. Dieser drehte sich durch die Wucht einmal um die eigene Achse.

Eintreffende Kräfte der Feuerwehr kümmerten sich um auslaufende Betriebsstoffe, der Fahrer des Skoda wurde neben zwei Insassen des Peugeot vor Ort behandelt und leicht verletzt. Unter den Verletzten befand sich ersten Informationen nach auch ein Kind.

Die Polizei nahm vor Ort die Ermittlungen zur Unfallursache auf. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Es kam für mehr als eine Stunde zu Verkehrseinschränkungen.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/zittau