merken

Weißwasser

Autodiebe festgenommen

Am Grenzübergang klickten die Handschellen mehrfach.

© Foto: Tageblatt/Archiv

Krauschwitz. Eine Verbundstreife von Bundespolizei und Zoll stellte am Freitagmorgen kurz vor der Ausreise am Grenzübergang Krauschwitz/Podrosche die Fahrer zweier in Dresden entwendeter Nissan Qashqai und den eines „Lotsen-Fahrzeuges“, eines Renault Talisman. Gleich dreimal klickten die Handschellen: Die Beamten der gemeinsamen Fahndungsgruppe nahmen die Fahrer der Qashqais und den Mann im Renault vorläufig fest. Alle Wagen stellten die Polizisten sicher.

Bei der Durchsuchung des Renaults kamen mehrere technische Gegenstände sowie ein griffbereites Langmesser, ein Elektroschocker und ein Pfefferspray zum Vorschein. Die Sachen wurden sichergestellt.

Die gesunde Drittelstunde
Die gesunde Drittelstunde

Impfen lassen? Neue Therapien? Was zahlen Kassen? Fragen rund um das Thema Gesundheit: hier gibt es Antworten. Redakteur Jens Fritzsche im Gespräch mit Experten.

Streifen des Polizeireviers Weißwasser unterstützen die Beamten und brachten die polnischen Männer im Alter von 36, 39 und 40 Jahren in die Gewahrsamszellen. Die Fahrzeuge im Wert von mehreren 10 000 Euro kamen zur Sicherstellung an die Haken der Abschlepper. Die Soko Kfz der Kriminalpolizei Dresden übernahm die Ermittlungen. Nach Abschluss der Polizeiarbeit erhalten die rechtmäßigen Eigentümer der Nissans ihre Autos zurück. (red/aw)

Mehr zum Thema Weißwasser