merken

Autodiebe im Landkreis aktiv

Unbekannte haben das Wochenende zum Fahrzeugklau genutzt. Aber nur selten mit Erfolg.

© dpa

Landkreis. Autodiebe sind am Sonnabend und Sonntag im Landkreis unterwegs gewesen. Doch in vier von sechs Fällen gelang ihnen nicht, das Fahrzeug zu entwenden.

Erfolgreich sind Unbekannte zweimal in Görlitz gewesen, wie Tobias Sprunk von der Polizeidirektion mitteilt. So konnten sie in der Nacht von Sonnabend zu Sonntag einen auf der Paul-Taubadel-Straße abgestellten silbergrauen 3er-BMW stehlen. Das 2011 zugelassene Auto trägt das Kennzeichen GR-CD 584. Der Schaden kann noch beziffert werden. Entwendet haben Diebe zudem auf der Antonstraße einen Seat Cordoba, Baujahr 1995. Das Kennzeichen lautet GR-EA 752. Der Zeitwert beträgt 350 Euro. In dem Seat befanden sich zudem persönliche Dokumente von Halterin und Fahrer. Ab und zu komme auch ein altes Auto weg, das erfahrungsgemäß aber am Feldrand oder anderen Stellen wieder aufgefunden werde, sagt der Polizeisprecher angesichts des geringen Wertes. In beiden Fällen ermittelt die Soko Kfz, nach den Fahrzeugen wird international gefahndet.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Hingegen fehlgeschlagen sind die Diebstähle im Oberland und Zittauer Gebirge. So versuchten Unbekannte auf der Käthe-Kollwitz-Straße in Neugersdorf einen VW Golf zu stehlen. Sie drangen gewaltsam ins Fahrzeug ein, manipulierten das Zündschloss und wollten das Auto starten – das gelang nicht. Der am Sonnabendmittag festgestellte Schaden beträgt 250 Euro. Im benachbarten Ebersbach probierten Diebe noch einen VW Golf auf dieselbe Weise zu entwenden – wieder ohne Erfolg. Der Schaden liegt in dem Fall bei 200 Euro. In Walddorf scheiterten sie an einem auf der Langen Gasse abgestellten Skoda Octavia. Dort hinterließen die Unbekannten einen Schaden von 2000 Euro.

In Jonsdorf drangen Diebe in einen VW Passat ein, der auf der Zittauer Straße stand. Zwar konnten sie das Fahrzeug nicht starten, aber das Autoradio im Wert von zehn Euro ließen sie dafür mitgehen. Der Schaden am VW beträgt hingegen 500 Euro. (szo/tc)