merken
Dresden

Autofreie Neustadt wird verschoben

Das Projekt sollte Fahrzeuge aus dem Kiez verbannen. Das muss nun noch warten.

Eine Woche ohne Autos wollten die Initiatoren erreichen.
Eine Woche ohne Autos wollten die Initiatoren erreichen. © Christian Juppe

Dresden. Die autofreie Neustadt, die im Rahmen der „Woche des guten Lebens“ eigentlich für den Zeitraum 30. August bis 6. September geplant war, muss aufgrund der aktuellen Beschränkungen durch die Corona-Pandemie ins kommende Frühjahr verschoben werden. 

Nach jetzigem Planungsstand kann die „Woche des guten Lebens“ im Mai 2021 realisiert werden, so die Organisatoren. In den nächsten Wochen soll es mit den Planungen weitergehen. Bislang mussten viele Organisationstreffen aufgrund der Pandemie ausfallen. (SZ/jv)

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Weiterführende Artikel

Wie bleibt Dresden lebenswert?

Wie bleibt Dresden lebenswert?

2018 wurde Dresden vom Bundesforschungsministerium zu einer von acht deutschen "Zukunftstädten" ernannt. Was ist seitdem passiert?

Kritik an autofreier Neustadt

Kritik an autofreier Neustadt

Die Organisatoren der "Woche des guten Lebens" haben Händler und Gewerbetreibende getroffen. Es wurde für sie kein angenehmer Abend.

Autofreie Neustadt: So soll es werden

Autofreie Neustadt: So soll es werden

Die Macher der Initiative erklären, wer in der Zeit doch fahren darf, und wie die Straßen genutzt werden sollen.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per Email. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden