merken
Dresden

Autoknacker in Dresden unterwegs

Die Täter machten sich an drei Wagen zu schaffen. Aus einem bauten sie sogar die Scheibe aus.

Autoeinbrecher haben in Dresden Beute gemacht.
Autoeinbrecher haben in Dresden Beute gemacht. ©  Claudia Hübschmann

Dresden. Diebe hatten es am Wochenende auf mehrere Autos in Dresden abgesehen. Sie stahlen zwar nicht die Fahrzeuge selbst, brachen sie aber auf, um darin nach wertvollen Dingen zu suchen.

Auf der Bauhofstraße in der Friedrichstadt schlugen unbekannte Täter die Scheibe eines Dacia ein und durchsuchten den Wagen. Erfolg hatten sie offenbar nichts. Augenscheinlich wurde zumindest nichts gestohlen. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Auf der Salzburger Straße entfernten die Täter die Scheibe eines Wohnmobils und durchsuchten das Innere. Sie stahlen unter anderem das Radio-Navigationssystem, einen Bildschirm sowie eine Dashcam im Gesamtwert von rund 1.500 Euro. Hinzu kommt der Schaden am Wohnmobil, den die Polizei am Montag noch nicht beziffern konnte.

Weiter ging es in der Rähnitzgasse in der Inneren Neustadt. Dort öffneten Unbekannte einen Skoda Fabia auf bislang unbekannte Weise und stahlen zwei USB-Sticks sowie ein Ladekabel. Wert des Diebesgute: 30 Euro.

In Kaditz fiel Einbrechern ein Audi A3 zum Opfer. Der Wagen war an der Washingtonstraße abgestellt.  Sie schlugen eine Scheibe ein und stahlen unter anderem eine Luftmatratze, ein Navigationssystem und Bekleidungsgegenstände im Gesamtwert von knapp 400 Euro. Zudem beschädigten sie das Verdeck des Cabrio. Der Sachschaden wird auf rund 700 Euro geschätzt. (SZ/sr)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden