merken

Autos brennen unter Marienbrücke

Eine Woche nachdem mehrere Autos mutmaßlicher Pegida-Teilnehmer brannten, gingen am Montag erneut Fahrzeuge in Flammen auf.

© lex

Dresden. Unbekannte Täter haben am Montagabend unter der Marienbrücke drei Autos abgefackelt. Die Feuerwehr rückte um 19.23 Uhr zum Löschen aus. Offensichtlich hatten die Täter unter einem Bogen der Brücke einen Audi, einen Opel und einen VW angezündet. Die Autos mit Kennzeichen aus Freiberg, Pirna und Döbeln brannten komplett aus. Durch Hitzeabstrahlungen wurden drei weitere Fahrzeuge beschädigt, teilte die Polizei am Abend mit. Die Höhe des Sachschadens war zunächst unklar.

Opel, VW und Audi gehen in Flammen auf

Der ausgebrannte Opel.
Der ausgebrannte Opel.
Nur noch Schrott: der ausgebrannte Opel. Schwer angesengt steht rechts daneben der betroffene VW.
Nur noch Schrott: der ausgebrannte Opel. Schwer angesengt steht rechts daneben der betroffene VW.
Auch hier dürfte nicht mehr viel zu machen sein.
Auch hier dürfte nicht mehr viel zu machen sein.
Vom Löschschaum gezeichnet: der ausgebrannte Audi
Vom Löschschaum gezeichnet: der ausgebrannte Audi
Bereits in der Vorwoche hatten in Dresden mehrere Autos von Pegida-Teilnehmern gebrannt.
Bereits in der Vorwoche hatten in Dresden mehrere Autos von Pegida-Teilnehmern gebrannt.
Die Feuerwehr war 19:23 Uhr alarmiert worden.
Die Feuerwehr war 19:23 Uhr alarmiert worden.
Die Kameraden der Feuerwehr im Einsatz.
Die Kameraden der Feuerwehr im Einsatz.
Der Opel raucht aus.
Der Opel raucht aus.
Der Audi mit ausgeschäumter Fahrgastzelle.
Der Audi mit ausgeschäumter Fahrgastzelle.
Ein völlig verkohltes Cockpit.
Ein völlig verkohltes Cockpit.
Viel blieb nicht unverrußt.
Viel blieb nicht unverrußt.

Weiterführende Artikel

Das Feuerzeug als Instrument im politischen Kampf?

Das Feuerzeug als Instrument im politischen Kampf?

Zum zweiten Mal in Folge haben Chaoten Autos von Teilnehmern der Pegida-Demonstration abgefackelt.

Autos von Pegida-Teilnehmern brannten

Autos von Pegida-Teilnehmern brannten

Eine unbekannte Zahl Verletzter und mindestens elf demolierte Fahrzeuge ist die Bilanz der Demos am Montag. Die Polizei hat aber noch keinen Überblick.

Die Beamten prüfen nun, ob der Brandanschlag im Zusammenhang mit der gleichzeitig stattfindenden Pegida-Demonstration am Theaterplatz steht. Erst vergangene Woche wurden drei Autos von Pegida-Anhängern aus dem Kreis Pirna in Dresden angezündet. (lex)

Anzeige
Wer eigenmächtig saniert, verliert viel Geld
Wer eigenmächtig saniert, verliert viel Geld

Eigentümer sollten nicht blind darauf vertrauen, die Kosten von der WEG erstattet zu bekommen. Das sollten sie wissen.