merken

Dresden

Autos in Serie aufgebrochen

Die Täter waren vor allem im Dresdner Westen unterwegs. Und sie waren nicht wählerisch.

© Symbolbild: dpa/Monika Skolimowska

Neun Autos haben Kriminelle in der Nacht zum Dienstag in Dresden aufgebrochen. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit, nachdem bei den Beamten Anzeigen aus den Stadtteilen Torna, Leubnitz-Neuostra und Omsewitz eingegangen sind. 

Die Täter hatten es nicht auf spezielle Fahrzeugtypen abgesehen. Sie vergriffen sich an zwei BMWs, einem Mazda, einem VW Golf, einem Jaguar und einem Hyundai und erbeuteten unter anderem eine Werkzeugkiste und eine elektronische Zigarette. Die Fahrzeuge standen unter anderem auf dem Hans-Otto-Weg, der Theodor-Storm-Straße und dem Tornaer Ring.

Anzeige
Nie wieder Langeweile! 

Viel Freizeit, aber keinen Plan? Unser Ferienführer liefert jede Menge Ideen für ein perfektes Ferienprogramm.

Auf der Lise-Meitner-Straßen durchsuchten Autoknacker einen Audi, einen Opel und einen Renault. Ob aus diesen Fahrzeugen etwas gestohlen wurde, ist der Polizei noch nicht bekannt.

Die Höhe des Sachschadens und der Wert des Diebesguts müssen noch ermittelt werden. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.