merken
Großenhain

B 98: In Schönfeld wird ab Dienstag gebaut

Bis Juni wird die Bundesstraße voll gesperrt. Die Umleitung für Ortsfremde ist sehr weitläufig.

In Schönfeld wird ab 31. März gebaut. Die B 98 ist dann komplett gesperrt.
In Schönfeld wird ab 31. März gebaut. Die B 98 ist dann komplett gesperrt. ©  Anne Hübschmann/SZ-Montage

Schönfeld. Es war angekündigt, und trotz aller Themen um den Virus geht es planmäßig los: Am 31. März beginnen in und um Schönfeld Deckenbauarbeiten auf der B 98. Bürgermeister Hans-Joachim Weigel bestätigte auf SZ-Anfrage den Termin. Am Dienstag gab es die entsprechende Bauanlaufberatung, so Weigel.

Der rund 1,8 Kilometer lange Bauabschnitt beginnt, aus Richtung Königsbrück kommend, kurz hinter dem Ortseingang Schönfeld im Bereich des Radweges bzw. des linksseitigen Gehwegbeginns und endet etwa 550 Meter nach dem Ortsausgang in Höhe der Zufahrt zum Betonwerk Grafe. Erneuert werden verschiedene Asphaltschichten. Die vorhandenen Borde aus Granit und die Gerinnestreifen sollen weitestgehend unverändert bleiben, lediglich in Teilbereichen ist eine Regulierung vorgesehen.

Anzeige
Gepflegte Weihnachten
Gepflegte Weihnachten

Bei allem Trubel sollte die Weihnachtszeit auch Gelegenheit bieten, sich auf sich selbst zu besinnen, sich etwas Gutes zu tun.

Aufgrund der geringen Fahrbahnbreiten kann die Baumaßnahme nur unter Vollsperrung im genannten Abschnitt ausgeführt werden. Eine großräumige Umleitung wird für den überörtlichen Verkehr ausgewiesen.  Aus Richtung Königsbrück (B 98) kommend ab der Kreuzung B 98/S 100 in Glauschnitz über die S 100 durch Tauscha nach Radeburg, von da weiter auf der S 91 über Kalkreuth in Richtung Folbern/Großenhain auf die B 98 (Gegenrichtung analog). Die Anschlussstelle Thiendorf im Zuge der A 13 nach Großenhain ist nicht nutzbar, es steht lediglich die Anschlussstelle Radeburg zur Verfügung.

Innerhalb der Ortslage Schönfeld ist die Baumaßnahme in drei zeitlich gestaffelte Bauabschnitte unterteilt. Die Grenze zwischen den ersten beiden Bauabschnitten liegt in der Mitte der Einmündung Liegaer Straße. Die Grenze der Bauabschnitte zwei und drei befindet sich in der Mitte der Einmündung Straße der MTS. Der dritte Abschnitt umfasst die Einmündung Straße der MTS bis Zufahrt Grafe Beton.

Eine kleinräumige Umleitung durch die Bauabschnittsbildung wird gewährleistet. Der innerörtliche Verkehr und der ÖPNV kann die Baustrecke über die K 8517 sowie innerörtliche Straßen umfahren. Der Anliegerverkehr wird weitestgehend sichergestellt.

Weiterführende Artikel

Schönfelder Baustellen-Marathon

Schönfelder Baustellen-Marathon

Die Sanierung der Ortsdurchfahrt dauert fünf Monate länger als geplant – Ende Oktober soll es nun geschafft sein.

So geht Entschleunigung auf dem Lande

So geht Entschleunigung auf dem Lande

Den Schönfeldern muss es gerade vorkommen wie ganz früher: Kein Verkehr, kein Lärm, und die Tiere erobern sich schon die Fahrbahn zurück.

Polizei-Strafe für eine Frage

Polizei-Strafe für eine Frage

Ein Fremder fährt mit dem Auto in die Schönfelder Straßenbaustelle, um die Ordnungswächter nach dem Weg zu fragen. Doch er kann sich nicht benehmen.

Begonnen wird am 31. März mit dem 3. Bauabschnitt ab Höhe der Zufahrt „Grafe Beton“ bis mittig Zufahrt Straße der MTS.

Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich Mitte Juni beendet werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 526.000 Euro. 

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.


Mehr zum Thema Großenhain