merken

Löbau

"B" wie Bremse - Tempolimit auf B178

Auch nach der Baustelle bei Löbau gibt's Richtung Weißenberg keine freie Fahrt. Grund ist eine weitere Baustelle - ganz woanders.

Auf der B 178 bei Löbau gilt mal wieder ein schärferes Tempolimit.
Auf der B 178 bei Löbau gilt mal wieder ein schärferes Tempolimit. © Archivbild: Matthias Weber

Tempo 130 auf dem vierspurigen Abschnitt der B178n zwischen Löbau und Nostitz - das ist für die Autofahrer hier mal wieder Illusion. Wer in Richtung Weißenberg fahrend die aktuelle Baustelle mit ihrer Fahrbahnverengung und einspurigen Verkehrsführung passiert hat, kommt auch danach nicht richtig voran. Zwischen Löbau und dem Ende der Ausbaustrecke bei Nostitz ist die Höchstgeschwindigkeit nämlich aktuell auf Tempo 100 gedrosselt.

Der Grund dafür liegt eigentlich abseits der Schnellstraße. Zurzeit ist die B6 bei Hochkirch wegen Bauarbeiten voll gesperrt. Und das - es führt kein anderer Weg nach Bautzen - hat eben Auswirkungen auf die Schnellstraße. "Da die Umleitung über Teile der B178 führt und keine andere Umleitungsmöglichkeit besteht, wurde die Geschwindigkeit auf 100 km/h herabgesetzt, weil hier nun auch langsamere Fahrzeuge fahren", teilt das zuständige Landratsamt Bautzen auf SZ-Anfrage mit. Gut einen Monat wird das noch so gehen. "Die Umleitung ist bis zum 9. August vorgesehen, sofern nichts dazwischen kommt", lässt die Behörde weiter wissen.

Die Drittelstunde – der SZ-Podcast

Aktuelle Themen sowie Tipps und Tricks für den Alltag: Fabian Deicke stellt Experten verschiedener Gebiete die Fragen der SZ-Community.

Irgendwas kommt auf der B178n gefühlt eigentlich immer dazwischen. Freie Fahrt ist selten. Zuletzt galt auf einem Teil der vierspurigen Schnellstraße bis Ende 2018  über zwei Jahre lang ein Tempolimit von 100 Kilometern pro Stunde. Grund dafür damals waren die Kreisverkehrs-Bauarbeiten in Löbaus Innenstadt. Auch die bedingten die Umleitungen über die B178. Wegen des damit verbundenen höheren Verkehrsaufkommens und langsamerer Fahrzeuge wurde die Höchstgeschwindigkeit gedrosselt.  

Mehr Lokalthemen lesen Sie hier

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau