merken
Zittau

B178 bleibt länger gesperrt

Die Arbeiten am Abschnitt von Obercunnersdorf bis Großschweidnitz sollten bis Freitag beendet sein. Nun dauert's noch etwas.

Der Abschnitt Oderwitz bis Obercunnersdorf konnte inzwischen wieder für den Verkehr freigegeben werden.
Der Abschnitt Oderwitz bis Obercunnersdorf konnte inzwischen wieder für den Verkehr freigegeben werden. © Rafael Sampedro (Archiv)

Der Abschnitt der B178 von Obercunnersdorf bis Großschweidnitz bleibt voraussichtlich noch bis 10. Juni gesperrt. Bei den Arbeiten sei es witterungsbedingt zu Beeinträchtigungen gekommen, teilt das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mit. Für einen fachgerechten Abschluss der seit 18. Mai laufenden Arbeiten sei daher eine längere Vollsperrung nötig. Ursprünglich sollten sie an diesem Freitag beendet werden.

Die Umleitung erfolgt von der B178 bis Forsthaus, von dort auf der K8610 Richtung Löbau und in Löbau auf der S115 Richtung Großschweidnitz zur B178.

Anzeige
Wandern mit Kindern: Das muss mit
Wandern mit Kindern: Das muss mit

Bei Ausflügen mit Kindern stehen Erlebnis und Abenteuer im Vordergrund. Das sollte bei der Tourenplanung und beim Packen des Rucksacks bedacht werden.

Seit dem 14. April wird die B178 zwischen den Anschlüssen Oderwitz (S128) und Großschweidnitz (S148/S 115) umfangreich instand gesetzt. Der Abschnitt Oderwitz bis Obercunnersdorf konnte inzwischen wieder für den Verkehr freigegeben werden. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau