merken

Löbau

B96-Unfallhergang klar 

Auf der Strecke zwischen Eibau und Ebersbach war ein Auto gegen zwei  anderen Wagen gestoßen. Jetzt hat die Polizei mitgeteilt, wie es dazu kam.

Symbolbild. © Lausitznews.de/Erik-Holm Langhof

Die B96 war am Freitagnachmittag zwischen Ebersbach und Eibau in der Nähe der Gaststätte "Ameise" voll gesperrt. Grund war ein Unfall zwischen drei Fahrzeugen, der kurz nach 14.30 Uhr auf der Strecke passierte. Ab 17.30 Uhr war  die Straße wieder für den Verkehr freigegeben. Das teilte die Polizei am Freitagabend mit. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Görlitz: historisch und familiär

Die Stadt lockt mit vielen schönen Ecken. Doch neben der Architektur sind es vor allem die Menschen, die Görlitz so einzigartig machen.

Am Sonnabendvormittag folgte dann die Darstellung des Unfallhergangs seitens der Polizei: . Eine 51-jährige Fahrerin eines Hyundais befuhr die Zittauer Straße von Eibau in Richtung Ebersbach. Aus ungeklärter Ursache verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und kam in die Gegenfahrbahn. Dort stieß sie seitlich mit einem in Richtung Eibau fahrenden Opel (m/80) zusammen. Im Anschluss kam es zum frontalen Zusammenstoß mit einem Citroen Jumper. Dessen 59-jähriger Fahrer und die Fahrerin des Hyundais verletzten sich und mussten ärztlich versorgt werden. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Schaden von rund 45.000 Euro. Auf Grund auslaufender Betriebsstoffe machte sich der Einsatz einer Spezialfirma zur Reinigung der Fahrbahn notwendig. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. (szo)

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/loebau

www.sächsische.de/zittau