merken

Riesa

Babyprämie mit Alarm

Kurz vorm Jahresende hat die Kommune ihr Begrüßungsgeld an junge Eltern ausgegeben. Auch die Feuerwehr überreicht etwas.

Symbolbild.
Symbolbild. © Pixabay

Wülknitz. Acht Eltern haben am Montagvormittag in Wülknitz die Babyprämie aus den Händen von Bürgermeister Hannes Clauß (parteilos) erhalten. Das Begrüßungsgeld im Gesamtwert von 100 Euro pro Kind gibt die Gemeinde in der Regel bei einem gemeinsamen Termin mit Kindern und Eltern aus. So sollen sich die Eltern, deren Kinder später oft die gleiche Kitagruppe oder Schulklasse besuchen, schon einmal kennenlernen. 

Anzeige
Ihr Zuhause. Unser Thema!

Wir hören zu: bei Themen, die Ihnen wichtig sind. Wir berichten: über Geschichten, die Ihnen am Herzen liegen. Schreiben Sie uns, was Sie bewegt!

Aus den Händen von Vize-Gemeindewehrleiter Tom Gang bekamen die Eltern gleich noch einen Rauchmelder für die heimische Wohnung überreicht. Damit will die Wehr auf das Thema Brandschutz und Sicherheit aufmerksam machen. Auch das frühzeitige Werben von Wehrnachwuchs dürfte ein Thema sein.

Der Wülknitzer Bürgermeister Hannes Clauß (r.) übergab Eltern von Neugeborenen aus seiner Gemeinde am Montag das Baby-Begrüßungsgeld der Kommune. 
Der Wülknitzer Bürgermeister Hannes Clauß (r.) übergab Eltern von Neugeborenen aus seiner Gemeinde am Montag das Baby-Begrüßungsgeld der Kommune.  © Gemeinde Wülknitz

Der Wülknitzer Gemeinderat hatte das Begrüßungsgeld im Jahr 2017 zunächst für zwei Jahre eingeführt und voriges Jahr beschlossen, die Auszahlung fortzusetzen. Um die Prämie zu erhalten, müssen Eltern sie bei der Gemeinde beantragen. Nach Worten von Bürgermeister Clauß machen nicht alle Eltern davon Gebrauch.

In der 1.7000-Einwohner-Gemeinde Wülknitz werden jährlich im Schnitt 15 Kinder geboren. Für die jüngste Überreichung gab es insgesamt zehn Anmeldungen, acht Eltern waren zum Übergabetermin vor Ort. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.