Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Weißwasser
Merken

Bad Muskau und Leknica: Weg vom Polenmarkt-Image

Beide Städte wollen mit EU-Geldern das Leben im Grenzraum verbessern. Auch mit Konzept für den Grenzverkehr. Darauf und auf Entlastung hofft besonders Bad Muskau.

Von Sabine Larbig
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Markt im polnischen Leknica zieht die meisten Besucher in die Kleinstadt, beschert der Nachbarstadt Bad Muskau gleichzeitig immer mehr Verkehr. Bislang scheiterten alle deutschen Bemühungen für eine Entlastung, da Leknica aus wirtschaftlichen Gründen
Der Markt im polnischen Leknica zieht die meisten Besucher in die Kleinstadt, beschert der Nachbarstadt Bad Muskau gleichzeitig immer mehr Verkehr. Bislang scheiterten alle deutschen Bemühungen für eine Entlastung, da Leknica aus wirtschaftlichen Gründen © Joachim Rehle

Der Muskauer Park wurde 2004 als gemeinsames polnisch-deutsches Kulturerbe in die Unesco-Welterbeliste aufgenommen. Seither wird er auf beiden Länderseiten immer attraktiver. Während in Bad Muskau derzeit die Villa Pückler mit neuer Dauerausstellung und Orientgarten im Badepark entsteht und das Kavalierhaus seiner Metamorphose zum sächsischen Besucherzentrum des Unesco Global Geopark Muskauer Faltenbogen samt Tertiärgarten entgegenfiebert, bereitet Leknica die weitere Erschließung des Geoparks sowie den Wiederaufbau des einstigen Köbelner Tores im Muskauer Park vor.

Ihre Angebote werden geladen...