merken
PLUS Weißwasser

Jetzt werden Bad Muskauer im Ort geimpft

Die Neißestadt hat es geschafft: An zwei Tagen im Mai gibt es im Lindenhof ein Corona- Impfzentrum.

Der Saal des Kulturhauses „Lindenhof“ in der Berliner Chaussee in Bad Muskau wird am 14. Mai und am 4. Juni zum Corona-Impfzentrum. Voranmeldungen sind nötig.
Der Saal des Kulturhauses „Lindenhof“ in der Berliner Chaussee in Bad Muskau wird am 14. Mai und am 4. Juni zum Corona-Impfzentrum. Voranmeldungen sind nötig. © Sabine Larbig

Bad Muskau. Wie die Stadtverwaltung informiert, sei es endlich gelungen, gemeinsam mit dem Landkreis Görlitz, dem mobilen DRK-Impfteam sowie den beiden niedergelassenen Ärzten der Stadt ein Impfzentrum in Bad Muskau einzurichten. Das Zentrum entsteht im „Lindenhof“ und arbeitet dort am 14. Mai 2021 (Erstimpfung) sowie am 4. Juni 2021 (Zweitimpfung) – jeweils ab 9 Uhr. Laut Bürgermeister Thomas Krahl können dort täglich bis zu 200 Personen eine Corona-Impfung erhalten.

Für die Bad Muskauer ist es eine große Erleichterung. Ihnen werden weite Wege zum Impfzentrum Löbau und mögliche lange Wartezeiten auf eine Impfung beim Hausarzt erspart. Denn nachdem die Gruppen der Impfberechtigten erweitert wurden, ist die Nachfrage in der Neißestadt sprunghaft gestiegen, schaffen die örtlichen Mediziner eine zeitnahe Verimpfung aller bereits Angemeldeten und sich nun neu Anmeldenden nicht allein. „Nachdem es mit Impfungen unserer Bürger weder in Weißwasser noch in Schleife klappte, sind wir um so glücklicher, dass wir es mit Hilfe von Kreissozialdezernentin Martina Weber und Matthias Reuter von der Stabsstelle kommunale Impfunterstützung sowie unserer Ärzte nun schafften, in kurzer Zeit ein Impfzentrum aufbauen und anbieten können. Dafür danke ich im Namen der Einwohner“, so der Bürgermeister. Wie er weiter informierte, werde etwa eine Woche vorm ersten Impftermin der Saal im „Lindenhof“ durch die technischen Mitarbeiter der Stadt mit Impfkabinen, separaten Impfstellen, Wartebereich und Empfang eingerichtet. Am Empfang werden Mitarbeiter der Stadtverwaltung sein, die Dokumente sichten und Unterlagen aushändigen – auch Bürgermeister Thomas Krahl und dessen „halbe Familie“.

Anzeige
Zukunftskonzept des städtischen Klinikums
Zukunftskonzept des städtischen Klinikums

Das am 10. Juni 2021 erwartete Votum des Stadtrates stellt für das Städtische Klinikum Dresden entscheidende Weichen bis zum Jahr 2035.

Ab kommendem Montag bis einschließlich 30. April können sich Impfwillige für das Impfzentrum anmelden. Möglich ist dies jeweils in der Zeit von 9 bis 12 Uhr. Entgegengenommen werden nur Anmeldungen von Personen der Prioritätengruppen 1 bis 3, die noch keine Erst-Impfung und keine weitere Anmeldung in der Stadtverwaltung haben. Genaue Impfzeiten erhalten Angemeldete per Rückruf oder Rückmail der Stadt. Da das temporäre Impfzentrum ein Zusatzangebot ist, laufen die Impfungen in den Arztpraxen weiter.

Impf-Anmeldungen in Bad Muskau sind möglich unter Telefon 035771 560-12 und 035771 560-33 oder per Email: [email protected]

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser