SZ + Weißwasser
Merken

Wie Brücken im Pückler-Park begeistern

Seit gestern ist die Rote Brücke im Bergpark nahe der Berg’schen Kirchruine wieder frei. Sie ist eine von drei sanierten Brücken.

Von Sabine Larbig
 2 Min.
Teilen
Folgen
Stiftungsratsvorsitzender Dirk Diedrichs (mi.), der Bautzener SIB-Chef Jaroslaw Golaszewski (re.) und Sebastian Saat vom Staatsministerium für Kultur und Medien des Bundes zerschnitten das Band an der Roten Brücke im Bergpark, die nun wieder nutzbar ist
Stiftungsratsvorsitzender Dirk Diedrichs (mi.), der Bautzener SIB-Chef Jaroslaw Golaszewski (re.) und Sebastian Saat vom Staatsministerium für Kultur und Medien des Bundes zerschnitten das Band an der Roten Brücke im Bergpark, die nun wieder nutzbar ist © Joachim Rehle

Bad Muskau. An der blauen Fuchsienbrücke werden schon längst wieder Erinnerungsfotos geschossen. Über die Rehder-Brücke kann man seit einiger Zeit wieder gehen oder mit dem Rad fahren. Nun wurde gestern nach erfolgter Sanierung auch die Rote Brücke im Rahmen der Sitzung des Stiftungsrates der Fürst-Pückler-Stiftung Bad Muskau offiziell von deren Vorsitzendem Dirk Diedrichs freigegeben.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!