merken
PLUS Pirna

Corona: Wenigstens ein bisschen Fasching

Wenn es nicht anders geht, dann eben mit Mund-Nasen-Schutz: In Bad Schandau geht der Karnevalsclub auf die Straße.

Auch wenn Fasching dieses Jahr wegen Corona ins Wasser fällt - in Bad Schandau gab es ein Open-Air mit Abstandsgebot.
Auch wenn Fasching dieses Jahr wegen Corona ins Wasser fällt - in Bad Schandau gab es ein Open-Air mit Abstandsgebot. © Marko Förster

Auch wenn dieses Jahr zum Faschingsauftakt keine Veranstaltungen stattfinden dürfen, wollten die Bad Schandauer Narren nicht gänzlich verzichten. Am Sonnabendabend gab es einen coronagerechten Start in die fünfte Jahreszeit. Mit Mund-Nasen-Schutz und in einem Abstand von anderthalb Metern versammelten sich Clubmitglieder in der Stadt zu einem kleinen Open-Air. Die Bad Schandauer sollten Fenster und Türen geöffnet lassen, um gemeinsam Karnevalsschlager zu singen.

Auf Facebook schrieben die Faschingsleute: "Wir lassen uns von dieser ,Corona' nicht unterkriegen und starten fröhlich in die neue Saison und wünschen mit einem närrischen Video einen guten Start in die fünfte Jahreszeit."

Anzeige
Saubere Hände? Aber bitte richtig!
Saubere Hände? Aber bitte richtig!

Pauschales Desinfizieren kann der Gesundheit schaden. Stattdessen sollte der Fokus auf gründlichem Händewaschen liegen. Welche Mittel dafür geeignet sind.

Der Start in die 66. Saison des Bad Schandauer Karnevals fand wegen der Coroan-Pandemie und den damit untersagten Veranstaltungen nicht wie geplant in der Kulturstätte Bad Schandau statt. Dafür soll es nächstes Jahr einen Sommerfasching geben. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.

Mehr Nachrichten aus Pirna lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Pirna