merken

Badrutsche auf dem Prüfstand

Im Pötzschaer Freibad soll die erst im letzten Jahr installierte Rutsche repariert werden.

© Archivfoto: Daniel Förster

Pötzscha. Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Reparatur der neuen Rutsche im Freibad Pötzscha. Sie wurde zwar erst im vergangenen Jahr installiert, weist aber Mängel im Zustiegsbereich auf. Diese sollen vor der nächsten Saison beseitigt werden, informierte Wehlens Bürgermeister Klaus Tittel (CDU). „Der Rutschenhersteller wird in den kommenden Tagen erklären, welche Änderungen er vornehmen will.“ Das sind allerdings nicht die einzigen Reparaturen, die im Freibad anstehen. Wie kürzlich festgestellt wurde, hat sich im Kassenhaus eine Pfütze gebildet. Um auszuschließen, dass die Dachkonstruktion undicht ist, soll ein Drucktest durchgeführt werden. „So etwas sollte man nicht unterschätzen“, kommentiert der Bürgermeister. Er erinnert daran, dass schon früher einmal, noch vor der Sanierung, der Dachstuhl im Häuschen weggefault war, weil Wasser eindrang. Deshalb beschloss der Stadtrat am Dienstag, rund 500 Euro für den Drucktest einzuplanen. Da es sich bei den Sanierungsarbeiten im Freibad Pötzscha um die Beseitigung von Hochwasserschäden aus dem Jahr 2013 handelt, werden die Kosten durch Fördermittel gedeckt. (SZ/nr)

Anzeige
Die Zeit ist reif für einen Wechsel?

Haben Sie schon mal überlegt, wie Ihre Autoversicherung günstiger wird? Wer bis zum 30. November 2019 wechselt, profitiert von bis zu 15 Prozent Rabatt.