merken

Bautzen

Bahnelektrifizierung ist weiterhin unklar

Der Ausbau der Bahnstrecke Dresden – Görlitz sollte eigentlich bis 2029 abgeschlossen sein.

Symbolbild.
Symbolbild. © dpa

Bautzen/Berlin. Die geplante Elektrifizierung der Bahnstrecke Dresden – Görlitz ist weiterhin unklar. Das bestätigte die Bundesregierung auf Anfrage der Bundestagsabgeordneten Caren Lay (Die Linke).

Eigentlich sollte die Elektrifizierung der Strecke bis 2029 abgeschlossen sein, doch das Vorhaben befinde sich aktuell erst in der Vorplanung der Deutschen Bahn AG. Ein genauer Baubeginn könne noch nicht genannt werden. Zudem sei die Finanzierung weiterhin unklar. Bundestagsabgeordnete Caren Lay zeigte sich darüber entsetzt. „Die Elektrifizierung der Strecke Dresden-Görlitz ist ein Trauerspiel. Die Bundesregierung macht sich lächerlich“, sagte sie. „Anstatt beim Strukturwandel endlich Nägel mit Köpfen zu machen, vertröstet sie die Menschen in der Lausitz.“

Sächsische.de zum Hören!

Zu Hause, unterwegs, in der Pause – Sächsische.de kann man nicht nur lesen, sondern auch immer und überall hören. Hier befinden sich unsere Podcasts.

Bereits seit 2003 existiert ein Staatsvertrag zwischen Deutschland und Polen über die Elektrifizierung der Bahnstrecke Dresden – Wroclaw. In Polen sind die Ausbauarbeiten bereits abgeschlossen. (SZ/te)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.