merken

Bahnhofsgebäude geräumt

Die seit Wochen verlassene Wohnung ist nun völlig geleert. Für den darin gefundenen Hund wird ein neuer Besitzer gesucht.

© Dietmar Thomas

Von Eric Mittmann

Zschaitz-Ottewig/ Ostrau. Neue Entwicklung im Fall des seit Wochen verlassenen Bahnhofsgebäudes in Zschaitz: „Der Eigentümer hat das Gebäude geräumt. Die Wohnung steht nun also völlig leer“, erklärte Immo Barkawitz, Bürgermeister der Gemeinde Zschaitz-Ottewig. „Soweit wir wissen, hat er versucht, die Mieter zu kontaktieren. Wir können allerdings nicht sagen, was dabei herauskam.“

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Ebenso stehe noch nicht fest, wie es nun mit der Wohnung weitergehen soll. „Wir bleiben weiter mit dem Eigentümer in Kontakt. Dieser hat auch angekündigt, dass er das Gebäude weiter ausbauen möchte. Vielleicht ziehen ja dann einmal vernünftigere Leute ein“, so Barkawitz.

Für den in der Wohnung zurückgelassenen und später geretteten Mischlingshund Sammy soll derweil eine neue Familie gefunden werden. „Der Besitzer hat sich nicht gezuckt. Deswegen vermitteln wir den Hund nun“, sagte Marlies Przybilla, Leiterin des Tierheimes „Wiesengrund“ in Ostrau. Sowohl der Eigentümer als auch die Nachbarn der Wohnung hätten laut Przybilla versucht, Sammys Besitzer zu kontaktieren. „Er gehört ja jemandem. Wenn die Leute ihn nicht haben wollen, wird er vermittelt. Und sollten wir niemanden erreichen, bleibt Sammy eben ein Fundhund“, erklärte Przybilla, nachdem das Tierheim Sammy aufgenommen hatte.

„Fundhund“ bedeutet in diesem Fall, dass Sammy zwar vermittelt werden kann. Sollte sich seine eigentliche Familie jedoch innerhalb von sechs Monaten melden und ihn zurückhaben wollen, muss ihn sein neuer Besitzer wieder abgeben.

Dass es dazu kommt, ist mittlerweile jedoch kaum noch zu erwarten. Eine Antwort, was mit dem etwa ein Jahr alten Mischling geschehen soll, hat das Tierheim bisher zumindest nicht erhalten. „Wir wollen nicht länger warten. Dafür habe ich nun auch schon genug erlebt“, so Przybilla. „Wir werden für Sammy eine neue Familie suchen, in der er nicht länger solchen Kapriolen ausgesetzt ist.“

Seit etwa einem Monat befindet sich der Mischlingshund in der Obhut des Tierheimes „Wiesengrund“, nachdem ihn seine ehemaligen Besitzer offenbar in der Wohnung im Zschaitzer Bahnhofsgebäude zurückgelassen hatten. Zunächst waren die Anwohner auf ihn aufmerksam geworden. „Der Hund hielt sich außerhalb der Wohnung auf. Die Nachbarn haben ihn dann über ein Fenster wieder hinein gebracht und die Polizei gerufen. Wir sind daraufhin hingefahren und haben ihn uns angesehen. Sammy sah gesund aus, weshalb wir entschieden, zunächst abzuwarten. Vielleicht sind die Leute auch einfach in den Urlaub gefahren. Aber wir hatten schon zu diesem Zeitpunkt ein komisches Gefühl“, erzählt Przybilla. „Einen Tag später haben die Nachbarn wieder die Polizei alarmiert. Also sind wir noch einmal hin und haben den Hund rausgeholt.“

Die Wohnung habe bereits damals verlassen ausgesehen. „Es war niemand da und alles auch fast leer“, so Przybilla weiter. Jedoch konnten Sammys Papiere noch in der Wohnung aufgefunden werden. Diesen zufolge wurde er im Dezember 2016 geboren und ist bereits gechipt, stubenrein und wurde auch schon dem Tierarzt vorgestellt.

Interessenten an Sammy können sich beim Tierheim „Wiesengrund“ unter der Telefonnummer 034324 21863 melden.