merken

Bahnhofstraße wieder frei

Sowohl Autos als auch Busse erreichen den Riesaer Bahnhof nun wieder auf direktem Weg. In zehnmonatiger Bauzeit war die gesamte Infrastruktur im Untergrund erneuert oder ausgetauscht worden.

© Sebastian Schultz

Riesa. Ab 11. April, ist die Bahnhofstraße zwischen der Auffahrt zur B 169 und dem Bahnhof wieder uneingeschränkt nutzbar. Sowohl Autos als auch Busse erreichen den Bahnhof nun wieder auf direktem Weg. Nach der Asphaltierung und dem Einbau der Ampel-Induktionsschleifen hatte das Stadtbauamt den Bau abgenommen und die Freigabe veranlasst.

In zehnmonatiger Bauzeit war die gesamte Infrastruktur im Untergrund – Abwasser, Trinkwasser, Gas, Elektro – erneuert oder ausgetauscht worden. Die Straße selbst wurde im Bereich der Parkplatzeinfahrt an der Post mit einem neuen Kurvenradius trassiert, erhielt einen neuen Unterbau und statt der früheren holprigen Pflasterabschnitte eine komplette Asphaltdecke. Zudem wurden Gehwege und Beleuchtung erneuert.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

Die ursprünglich für Januar vorgesehene Freigabe der Straße hatte sich verzögert, weil Unklarheiten über die Qualität des gelieferten Asphalts aufgetreten waren. Die Baufirma hatte vorsorglich eine Prüfung des Materials veranlasst. „Qualität muss die Priorität vor Schnelligkeit haben“ begründete Baubürgermeister Tilo Lindner die ungewollte Verzögerung.

Hinzu kam die lange Frostperiode im Februar und März, so dass der Bau nach der Winterpause erst kurz vor Ostern wieder aufgenommen und nun erfolgreich abgeschlossen werden konnte. (SZ)