merken

Bald freie Fahrt auf der B 169 bei Gadewitz

Zwei Wochen später als geplant werden die Arbeiten an der Brücke abgeschlossen. Aber jetzt können die Kraftfahrer aufatmen.

© André Braun

Kraftfahrer werden aufatmen. Die Sperrung der B 169 bei Gadewitz wird am kommenden Freitagnachmittag aufgehoben. Damit entfällt der lange Umweg, den die aus Richtung Riesa kommenden Fahrzeuge nehmen mussten.

Die Baufirma hat 14 Tage länger als geplant an diesem Projekt gearbeitet. An beiden Brückenenden wurden wasserdichte sogenannte Betonflex-Dehnfugen eingebaut. Die Verankerung erfolgte auf der Brücke und dem erstmals herzustellenden Widerlager. Nach Abschluss der Arbeiten sind beide Übergänge eben und damit so angepasst, dass keine Vertiefungen mehr entstehen. Auch die Fahrbahnentwässerung im Brückenbereich wurde erneuert. Die Kosten belaufen sich auf 200 000 Euro.

Anzeige
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?
Sie suchen den perfekten Arbeitgeber?

Das therapeutische Gesundheitszentrum von PPS Medical Fitness in Dresden bietet modernste Möglichkeiten. Hier bringt Arbeiten Spaß und Erfüllung.

„Die Sanierung der Brückenkappen inklusive Schutzplanken und Geländern ist im Jahr 2016 unter halbseitiger Verkehrsführung vorgesehen“, teilte die Sprecherin des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr Isabel Siebert mit. Sie begründet, warum die Arbeiten für das Geländer nicht gleich mit erledigt worden sind: „Die Entwässerungs- und Übergangskonstruktionen waren aus Verkehrssicherheitsgründen umgehend instand zu setzen. Die Arbeiten wurden aufgrund der Dringlichkeit gesondert ausgeschrieben.“ (DA/je)