merken

Freital

Bald Halbzeit beim Rettungswache-Neubau

Das DRK Freital errichtet einen zweigeschossigen Büro- und Sozialbau sowie einen Flachbau für 18 Fahrzeuge. Noch dieses Jahr soll alles fertig werden. 

Ende März standen noch die Gerüste am Neubau der Rettungswache in Freital.
Ende März standen noch die Gerüste am Neubau der Rettungswache in Freital. © Karl-Ludwig Oberthür

Beim Bau seiner neuen Rettungswache an der Ecke Dresdner Straße/Lutherstraße hat das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bald eine wichtige Etappe geschafft. Wie der Bauherr mitteilt, soll am 16. Mai das Richtfest gefeiert werden. Damit sind die Arbeiten am Rohbau offiziell abgeschlossen. Es folgt dann der Innenausbau. Zuletzt hatte das DRK von einer Fertigstellung zum Jahresende gesprochen.

Errichtet wird ein zweigeschossiger Büro- und Sozialbau, in dem auch Seminar- und Fitnessräume untergebracht werden. Dahinter entsteht ein Flachbau für insgesamt 18 Fahrzeuge, Werkstatt und Waschanlage. Die Ausfahrt im Einsatzfall führt über die Dresdner Straße. Die Wirtschaftszufahrt soll an der Lutherstraße abzweigen. Der Rettungsdienst ist bisher in einem Gebäude nebenan untergebracht, das einst öffentliche Bedürfnisanstalt und später eine Taxi-Zentrale war. 1997 zog der Rettungsdienst des DRK ein. Doch das Domizil ist zu klein geworden. (SZ/win)

Anzeige
Lust auf neue Kunden?

Händler und Gewerbetreibende aufgepasst: Wie Sie mit der sz-Auktion gleich doppelt gewinnen und was Sie dafür tun müssen.

Sie wollen noch besser informiert sein? Schauen Sie doch mal auf www.sächsische.de/freital vorbei.

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden.

Und unseren ebenfalls kostenlosen täglichen Newsletter abonnieren Sie unter www.sz-link.de/freitalkompakt.