SZ + Freital
Merken

Bannewitz: Weihnachtspost statt Weihnachtsfeier

Zwar muss der alljährliche Treff ausfallen, aber Geschenke für die 30 behinderten Mitbürger gibt es trotzdem - liebevoll gestaltet in einer besonderen Einrichtung.

Von Gabriele Fleischer
 2 Min.
Teilen
Folgen
Im Gut Leben entstandene Gutscheine und Engel hat Kathrin Lindner im Bannewitzer Bürgerhaus in Päckchen verpackt und an 30 behinderte Mitbürger geschickt - als Alternative für die Weihnachtsfeier.
Im Gut Leben entstandene Gutscheine und Engel hat Kathrin Lindner im Bannewitzer Bürgerhaus in Päckchen verpackt und an 30 behinderte Mitbürger geschickt - als Alternative für die Weihnachtsfeier. © Daniel Schäfer

Eigentlich sollte die alljährliche Weihnachtsfeier für die behinderten Mitbürger von Bannewitz am 4. Dezember in der Eutschützer Mühle mit einem bunten Programm stattfinden. Die derzeitige Corona-Lage macht das wie bei anderen Veranstaltungen allerdings nicht möglich. Bereits seit 1994 veranstaltet die Gemeinde mit Unterstützung von Kindereinrichtungen, der Musik-, Tanz- und Kunstschule Bannewitz sowie eines Weihnachtsmannes eine solche besondere Feier.

Damit die 30 Betroffenen zwischen zehn und 50 Jahren nicht leer ausgehen, hat sich die Verwaltung etwas einfallen lassen. An den vergangenen Tagen hat Kathrin Lindner vom Bannewitzer Bürgerhaus dank Spenden von Privatpersonen Päckchen mit Gutscheinen verschickt.

Engel vom Gut Leben

Gestaltet wurden diese in der Kreativwerkstatt von Gut Leben in Bannewitz. Dort in der gemeinnützigen Gesellschaft werden 43 Frauen und Männer von Anfang 20 bis zum Rentenalter betreut.

Sie alle leiden unter neurologischen Erkrankungen, die sie durch Unfall, Schlaganfall, Tumor, psychischer Erkrankung, aber auch Einwirkung von Gewalt aus dem normalen Alltag gerissen haben. In Bannewitz werden sie durch 16 Mitarbeiter langsam wieder an eine Arbeit herangeführt. Im Büro, bei der Hauswirtschaft, im Garten, in der Hof- und Kreativwerkstatt gibt es verschiedene Angebote.

Wie Maik Böhme, Arbeitstrainer im Büro, gegenüber Sächsische.de sagte, seien zu den Päckchen aus einer Baumscheibe geschnittene und geschliffene Holzengel entstanden. Der Gutschein im Wert von jeweils 25 Euro übrigens kann bei Gut Leben umgesetzt werden.

"Dafür ist es angesichts der derzeit schwierigen Lage sinnvoll, vorher im Online-Katalog nach dem passenden Artikel zu schauen und ihn zu bestellen", sagt Böhme. Das Gewünschte könne dann beim Partner Marktschwärmer in der Dresdner Neustadt abgeholt werden, oder es werde auch verschickt.

Bei Gut Leben werden nämlich nicht nur Holzengel hergestellt und Gutscheine gestaltet, sondern es entstehen zum Beispiel auch verschiedene Fruchtaufstriche, Frühstücksbrettchen, Igelhaus oder große Schneidebretter.

Bei Projekten der Gemeinde gefragt

Immer wieder beteiligt sich Gut Leben auch an Projekten der Gemeinde wie bei Grünflächenreinigungen oder der Bereitstellung von mehr als 30 Papierkörben für Bannewitz.

Gemeinsam mit dem Verein Pro Jugend aus Dippoldiswalde und Jugendlichen aus dem Ort seien die in der Werkstatt hergestellten Abfallbehälter dann bemalt worden, sagt Böhme.