SZ + Freital
Merken

Bannewitz: Milchviehbetrieb entlässt die Hälfte seiner Mitarbeiter

Um den Betrieb zu retten, mussten Kollegen gehen. Hätte das verhindert werden können?

Von Verena Schulenburg
 4 Min.
Teilen
Folgen
Im Bannewitzer Ortsteil Rippien hat die Vorgebirgsmilch- und Schlachtvieh-Genossenschaft ihren Sitz. Mit dem Verkauf der Kühe mussten auch Mitarbeiter gehen.
Im Bannewitzer Ortsteil Rippien hat die Vorgebirgsmilch- und Schlachtvieh-Genossenschaft ihren Sitz. Mit dem Verkauf der Kühe mussten auch Mitarbeiter gehen. © Daniel Schäfer

Nach so vielen Jahren die Kündigung in die Hände zu bekommen, tut weh. Erst recht dann, wenn es nicht die eigene Schuld ist, sondern die Kündigung dazu dient, den Betrieb zu retten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!