merken

Basteln, baden und entdecken

In den Winterferien gibt es viele Angebote für die Jungen und Mädchen, damit es nicht langweilig wird.

© Dietmar Thomas

Mittelsachsen. Die Halbjahreszeugnisse sind ausgeteilt. Für zwei Wochen heißt es nun erst einmal: Winterferien. Damit keine Langeweile aufkommt, hat der Döbelner Anzeiger einige Tipps für die Ferienzeit zusammengestellt.

Anzeige
Gestresste Männerhaut ade

Statt Socken: Verschenken Sie den Geheimtipp für natürlich gepflegte Männerhaut.

Auf der Rochsburg führt Ritter Günther die Ferienkinder durch die winterliche Burg.
Auf der Rochsburg führt Ritter Günther die Ferienkinder durch die winterliche Burg. © Schloss Rochsburg

Verzapft und zugeklebt
Im Stadtmuseum Döbeln ist vom 12. bis 16. Februar unter dem Motto „Verzapft und zugeklebt“ die Kreativität der Mädchen und Jungen gefragt. In der Sonderausstellung „Teddybär im Märchenland“ können sie sich Ideen holen und dann in der „Zapfenwerkstatt“ eigene Teddys aus Tannenzapfen basteln. Aber auch andere Tiere dürfen entstehen, Hasen, Eulen, Igel, Vögel – einen ganzen Märchenwald können die Kinder aus Zapfen entstehen lassen. Zudem sind alle Rätselfreunde gefragt. Denn während der Führung durch die Sonderausstellung gilt es, ein Märchenrätsel zu lösen.

12. bis 16. Februar, jeweils 9 bis 11 Uhr; Teilnehmerbeitrag: 2 Euro plus Museumseintritt; Anmeldung erforderlich unter Tel. 03431 579138

Ritter Günther im Winter
Auf Schloss Rochsburg in Lunzenau gibt es in den Winterferien wieder ein besonderes Erlebnis für Kinder – eine abenteuerliche Führung namens „Was macht Ritter Günther im Winter?“ Los geht’s am Dienstag, 13. Februar um 14 Uhr. Der Gästeführer nimmt die kleinen Besucher mit auf eine spannende Reise in die Vergangenheit und erzählt vom harten Alltag des Ritters Günther von Rochsburg. Die Kinder werden überrascht sein, denn das Leben auf einer Burg gerade zur Winterzeit war alles andere als gemütlich und spaßig. Es gab weder Handy noch Konsole, keinen Fernseher oder Computer. Die Burgbewohner hatten mit andauernder Kälte, Dunkelheit und fadem Essen zu kämpfen. Bei dem Rundgang durch das Schloss können die kleinen Burgfräulein und Ritter einmal hautnah nachempfinden, wie kalt und ungemütlich es damals war. Zum Glück endet die kleine Zeitreise im Hier und Jetzt, sodass sich die Kinder gegen Ende der Führung in heute beheizten Räumen der Rochsburg aufwärmen können. Warme Kleidung ist dennoch unbedingt zu empfehlen. Wer am 13. Februar nicht dabei sein kann, der muss nicht traurig sein. Auch am 15. Februar, 20. Februar und 22. Februar findet um jeweils 14 Uhr diese Führung statt.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich unter Tel. 037383 803810 oder per E-Mail: [email protected]. Der Preis beträgt 4 € pro Kind und 6 € pro Erwachsenem.

Ritterzeit auf Mildenstein
Die Burg Mildenstein öffnet ihre Pforten während der gesamten Winterferien von dienstags bis sonntags von 10 bis 16 Uhr. Außerdem gibt es Glühwürmchenführungen für Kinder ab fünf Jahren am Mittwoch um 17 Uhr. Zu dem Rundgang durch die 1000-jährige Burggeschichte sollten die Kinder eine Laterne oder Taschenlampe mitbringen. Am Dienstag, 20. Februar, erwartet Ritter Ilja Winterferienkinder (von fünf bis elf Jahren) zur Kinderführung „Ritterzeit“ um 11 und 14 Uhr auf dem Burghof. Nachdem die Kinder einiges über die Historie der Burg erfahren haben, können sie sich in Knappen oder Jungfrauen verkleiden und sich im Umgang mit Rüstung oder Pfeil und Bogen austesten.

Anmeldung unter Tel. 034321 62560 oder per E-Mail [email protected]; Eintritt 6 Euro.

Theater für Kinder
Auch das Mittelsächsische Theater hält für die kleinen Besucher in den Ferien Angebote bereit. So gastiert am 21. Februar, 10 Uhr, das Puppentheater von Karla Wintermann im TiB und zeigt das Stück „Däumelinchen“.

Karten an der Theaterkasse Döbeln, Tel. 03431 715265.

Badespaß im Winter
Wer sich in den Winterferien lieber im Wasser tummeln will, kann das im Stadtbad Döbeln tun. Neben erweiterten Öffnungszeiten gibt es dort eine Ferienaktion: Von Montag bis Freitag dürfen, jeweils von 9 bis 12 Uhr, alle Kinder bis 14 Jahre für den gleichen Preis eine Stunde länger baden. In Roßwein öffnet die Schwimmhalle zu den sonst üblichen Zeiten.

Das Spaßbad „Platsch“ in Oschatz hat eine Poolparty für Teenies ins Programm aufgenommen. Diese steigt am Freitag, 16. Februar, von 16 bis 20 Uhr in der Wasserlandschaft. DJ Tom Ritscher sorgt für die Musik. Zum Badeintritt werden 3 Euro Eventzuschlag fällig.

Im Kur- und Freizeitbad „Riff“ gibt es am 25. Februar einen Schnuppertauchkurs für Kinder (ab 10 Jahre) und Erwachsene. Nach einer kurzen Einführung geht es mit einem Tauchlehrer der PADI Tauchschule Tauchbasis Zwenkauer See ins Wasser. Der Kurs dauert von 11 bis 16 Uhr und kostet zusätzlich zum Riff-Eintritt 25 Euro. Zudem öffnet das „Riff“ in den Winterferien bereits ab 9 Uhr.

Kleine Bahnen ganz groß
Modelleisenbahnen in allen gängigen Spurweiten gibt es am 17. und 18. Februar in der Sporthalle Burgstraße in Döbeln zu sehen. Im Rahmen der Schülerfreizeitaktivitäten hat der Döbelner Sportverein „Vorwärts“ erneut die Ausstellung organisiert. Neben den Modellbahnen zum Anschauen gibt es einen Kinderecke mit Bastelstraße und ein Imbissangebot. Ein Maler fertigt Eisenbahnbilder vom Vorbild an. Und auch Händler für neue und gebrauchte Modellbahnartikel sind vor Ort.

17.18. Februar; Sporthalle Burgstraße Döbeln geöffnet jeweils von 10 bis 18 Uhr

Rochlitzer Schloss erkunden
Eigentlich hat das Schloss Rochlitz im Winter geschlossen. In den Ferien wird jedoch eine Ausnahme gemacht. Die Kinder können vom 12. bis 23. Februar jeweils von 13 bis 16 Uhr das Schloss erkunden und verschiedene Märchen-Mitmach-Aktionen entdecken. Schüler des Freien Gymnasiums Penig zeigen außerdem alchemistische Vorführungen und auch die Mädchen und Jungen der Euroakademie aus Rochlitz haben sich einige Aktionen ausgedacht.

Normaler Museumseintritt; ohne Altersbegrenzung, weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.schloss-rochlitz.de.