merken

Bau der „Kombi“ wird günstiger

Die letzten Aufträge sind vergeben – das Ende der Sanierung ist bereits in Sicht.

Von Antje Steglich

Nünchritz. Wenn keine unvorhergesehenen Probleme auftreten, wird die Sanierung des Südostflügels des Nünchritzer Mehrzweckgebäudes „Kombi“ Ende September abgeschlossen sein. Das teilte Bürgermeister Gerd Barthold (CDU) jetzt mit. Und das ist nicht die einzige gute Nachricht. Denn auch finanziell sieht es gut aus. „Im Moment liegen wir drunter“, erklärte Bauamtsleiter Uwe Riedel nach den Vergaben der letzten Bauaufträge auf die Frage nach dem Budget.

Anzeige
Hier wird der Frauentag richtig lecker!
Hier wird der Frauentag richtig lecker!

Weil Frauen großartig sind, gibt es zum Frauentag unter diesem Motto ein ganz besonderes Liefer-Special im Bürgergarten Döbeln.

Einstimmig hatte der Gemeinderat zuvor fünf weitere Aufträge für Maler- und Tischlerarbeiten, für das Verlegen von Bodenbelag und Fliesen sowie für Schlosser- arbeiten an Firmen aus Großenhain, Nünchritz, Riesa, Zeithain und Wülknitz vergeben. Damit summieren sich die bisherigen Gesamtkosten auf etwa 640 000 Euro und damit 14 000 Euro weniger als geplant. Weitere Arbeiten seien an dem Gebäudeteil, das den Jugendklub und das Gemeindearchiv beherbergt, nicht geplant. Lediglich das Dach werde auch noch gedeckt, und auch der Auftrag wurde bereits an eine Torgauer Firma vergeben. Diese Arbeiten würden aber laut Verwaltung von vornherein gesondert abgerechnet und gefördert.