merken

Bauarbeiten an Kita liegen gut im Plan

Die „Märchenwald“-Kinder in Walddorf mussten wegen des Umbaus ihrer Einrichtung umziehen. Im Herbst sollen sie wieder zurück.

© Matthias Weber

Von Romy Altmann-Kühr

Die Umbauten an der Walddorfer Kindertagesstätte „Märchenwald“ gehen gut voran. Darüber informierte jetzt Kottmar-Bürgermeister Michael Görke (parteilos).

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Der Kita- Umbau war auch Thema in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats Anfang des Monats gewesen. Der Rat hat den Bürgermeister ermächtigt, dass er während der Sommerpause des Gemeinderats weitere Bauaufträge für die Kita selbständig vergeben darf, damit die Bauarbeiten zügig weitergehen können. Das betrifft zum Beispiel den Zaunbau um das Außengelände, die Tiefbau- und Metallbauarbeiten. Im Oktober will die Gemeinde mit dem Umbau der Kindertagesstätte in Walddorf fertig sein. Dass die Baumaßnahme so umfangreich wird, war zunächst gar nicht geplant. Ursprünglich sollte der Brandschutz im Gebäude verbessert werden. Es stellte sich aber heraus, dass es weitere Schwachstellen gibt, weshalb sich die Gemeinde zum großen Umbau entschlossen hatte. Bei laufendem Betrieb ist das aber nicht möglich. Die Walddorfer Kinder hätten sich derweil in ihrer Übergangs-Kita gut eingelebt, so der Bürgermeister weiter. Der Großteil der Märchenwald-Kinder wird derzeit in der Eibauer Pestalozzi-Grundschule betreut. Dort hatte die Gemeinde extra Räume eingerichtet als Übergangslösung für die Kindergartenkinder. Die allerjüngsten Krippenkinder besuchen vorübergehend die Kita „Spatzennest“ in Eibau.