merken

Bauarbeiten bremsen Bahn aus

In den letzten Wochen ist es auf den Länderbahn-Strecken in der Oberlausitz vermehrt zu Verspätungen gekommen.

© Uwe Soeder

Bautzen. In den letzten Wochen ist es auf den Länderbahn-Strecken vermehrt zu Verspätungen gekommen. Zwischen Dresden und Görlitz sowie Zittau gab es in den letzten beiden Wochen Pünktlichkeitsquoten von 82 und 86 Prozent, während es üblicherweise 95 Prozent sind. Das teilte Länderbahn-Sprecher Jörg Puchmüller auf SZ-Anfrage mit. Die Verspätungen bewegten sich demnach im Zeitrahmen von fünf bis 15 Minuten.

Anzeige
Wer tröstet mich?

Mit ganzem Herzen für die Kleinen und Allerkleinsten: Das Team der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin in Zittau sucht Verstärkung.

„Grund dafür sind Baustellen der Deutschen Bahn am Dresdner Hauptbahnhof und zwischen Arnsdorf und Bischofswerda“, erklärte Puchmüller. Auch ein Unwetter am 30. Oktober sorgte für Verspätungen, als bei Bischofswerda Bäume auf die Gleise stürzten. Am Dienstag sorgte ebenfalls Sturm für Verspätungen: Die Züge mussten langsamer fahren. In der kommenden Woche wird eine Baustelle Fahrplanänderungen verursachen. Zwischen dem 16. und dem 20. November werden auf der Strecke Arnsdorf – Bischofswerda Brückenbauarbeiten durchgeführt. Dann fährt Schienenersatzverkehr. (SZ/the)