Teilen:

Bauarbeiten im Friedenspark gehen weiter

© Archiv/Daniel Förster

Der letzte Bauabschnitt für die Grünanlage in Pirnas Innenstadt hat begonnen.

Pirna. Seit Dienstag sind wieder Bauarbeiter im Pirnaer Friedenspark am Werk. Die Neugestaltung der städtischen Grünfläche startet damit in den dritten und letzten Abschnitt. In den kommenden Monaten wird nach Aussage der Stadtverwaltung der hintere Teil des Parks zum Aktivbereich umgestaltet. Unter anderem ist ein neuer „Geschichtenspielplatz“ geplant, der sich dem Thema Seilerei widmet und damit an die Seilerei erinnert, die sich einst dort befand.

Außerdem lässt die Stadt die Asphaltfläche für Skater sanieren, die im Winter auch für die Natureisbahn genutzt wird. Erneuert werden auch die Ummauerung zur Nicolaistraße und der Zaun um die Spielfläche. Zunächst beginnt der Landschaftsbaubetrieb aber mit Abbruch- und Erdarbeiten. Die Spielgeräte werden voraussichtlich im Herbst geliefert und installiert.

Geplant ist, den Friedenspark Ende des Jahres komplett der Öffentlichkeit zu übergeben. Der Pirnaer Stadtrat hatte die Neugestaltung des Parks Mitte 2015 beschlossen, die vorderen Bereiche zur Breiten Straße hin sind bereits umgestaltet. Das Vorhaben kostet laut Rathaus insgesamt knapp eine Million Euro. (SZ/ce)