merken

Bauauftrag fürs Eibauer Volkshaus vergeben

Die Gemeinde lässt im Veranstaltungshaus jetzt neu streichen. Eine Sache ärgert den Bürgermeister dabei.

© Rafael Sampedro

Eibau. Bei der Innensanierung des Volkshauses in Eibau geht es demnächst mit den Malerarbeiten weiter. Der Gemeinderat hat jetzt für rund 26 000 Euro den Auftrag an einen Ebersbacher Malerbetrieb vergeben. Die Gemeinde hatte im Zuge einer sogenannten beschränkten Ausschreibung von sich aus Firmen angeschrieben und Angebote angefordert. Sechs Unternehmen wurden angefragt, zwei haben mitgeboten. Was Bürgermeister Michael Görke (parteilos) dabei ärgert: „Von den Betrieben aus dem Ort, die wir angeschrieben haben, hat kein einziger eine Rückmeldung gegeben“, äußerte er jetzt im Gemeinderat seinen Unmut. Gemalert werden sollen jetzt der Saal, die Flure und das Treppenhaus, berichtet Bürgermeister Görke. Die Gaststätte im Erdgeschoss des Gebäudes bleibt bei der Innensanierung vorerst außen vor, so Görke.

Anzeige
Wir sind Meister. Wir können das. 

33 Frauen und 242 Männer sind unter den frisch gebackenen Meisterabsolventen der Handwerkskammer Dresden und damit Aushängeschild der „Wirtschaftsmacht von nebenan“.

Das Volkshaus ist außen bereits saniert. Die Innenarbeiten sollen dieses und nächstes Jahr abgeschlossen werden. Dann ist das Veranstaltungshaus wieder schick. Es ist das einzige Gebäude in der Gemeinde, das sich für größere Veranstaltungen mit mehreren Hundert Personen eignet. Im Saal finden zum Beispiel Kleintierschauen oder Schuleintrittsfeiern statt. (SZ/rok)