merken
Meißen

Bauausschuss tagt am Mittwoch

Das Fachgremium entscheidet über Bauarbeiten an Meißner Schulen. Auch ein landwirtschaftliches Nutzungskonzept soll besprochen werden.

Meißens größte Baustelle ist derzeit die Grundschule auf dem Questenberg.
Meißens größte Baustelle ist derzeit die Grundschule auf dem Questenberg. © Claudia Hübschmann

Meißen. Zahlreiche Beschlüsse zur Vergabe von Bauleistungen auf Meißens größter Baustelle stehen auf der Tagesordnung der nächsten Sitzung des Bauausschusses. Die Stadträte, die  am Mittwoch,  27. Mai, um 17 Uhr im Großen Ratssitzungssaal zusammenkommen, entscheiden über Tischlerarbeiten zum Bau einer Prallwand sowie über Rohbauarbeiten für ein Wärmeverbundsystem, die im Zuge der umfassenden Sanierung der Grundschule auf dem Questenberg erfolgen sollen.

Ebenso sollen Bauleistungen für anstehende Arbeiten am Franziskaneum vergeben werden. Die Arbeiten sollen im Zuge der Sanierung des Weinbergschulgebäudes am städtischen Gymnasium erledigt werden. Das sind u.a. Trockenbau-, Maler- und Tischlerarbeiten sowie Baumaßnahmen an der Heizungs- und Sanitärinstallation im Gebäude der Weinbergschule. Die Stadträte befassen sich außerdem mit der geplanten Erweiterung des Schulstandortes. Dazu soll ein Beschluss zur Erstellung einer Entwurfs- und Genehmigungsplanung für den Anbau Haus C1 an den Verbinderbau C  gefasst werden.

So schön ist die Porzellan- und Weinstadt
So schön ist die Porzellan- und Weinstadt

Meißen hat zahlreiche Facetten: Lernen Sie Ihre Stadt näher kennen und erfahren Sie, was dieser Ort Ihnen alles zu bieten hat. Das und mehr auf Meißen. Lokal

Ferner stehen Beschlussentwürfe für ein Landwirtschaftliches Nutzungskonzept für Agrarflächen sowie zur Aufgabenstellung zum Gutachterverfahren und Variantenvergleich für das Projekt "Wohngebiet Fürstenberg" auf der Tagesordnung. In einem weiteren Tagesordnungspunkt geht es um die Erneuerung des Gehwegs Kalkberg. Dazu liegt eine Entwurfsplanung als Grundlage für die abschnittsweise bauliche Umsetzung vor. 

Die Sitzung ist öffentlich und sieht zum Beginn traditionell eine Einwohnerfragestunde vor. Besucher werden gebeten, die in diesen Zeiten geltenden Abstandsregeln einzuhalten und mit Mund-Nasen-Schutzmaske zu erscheinen. (SZ/da)

Mehr Nachrichten aus Meißen und Umgebung lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Meißen