merken

Bauausschuss stoppt Planung für Promenadenring

Vertreter von CDU, FDP und Bürgerfraktion des Dresdner Stadtrates stellten sich quer im Bauausschuss.

Das letzte Stück des Rings vor der Wilsdruffer Straße sollte zur Promenade werden. Geplant sind eine zweite Baumreihe vor den Häusern und auch mehr Grün auf dem benachbarten Parkplatz.
Das letzte Stück des Rings vor der Wilsdruffer Straße sollte zur Promenade werden. Geplant sind eine zweite Baumreihe vor den Häusern und auch mehr Grün auf dem benachbarten Parkplatz. © Marion Doering

Die Stadt will einen Promenadenring um die Altstadt bauen. Der Abschnitt zwischen Dippoldiswalder Platz und Annenstraße soll im Frühjahr fertig werden. Doch die Vorbereitungen für zwei weitere Abschnitte wurden am Mittwochabend im Bauausschuss gestoppt. Vertreter von CDU, FDP und Bürgerfraktion lehnten eine Beschlussvorlage ab. Danach sollte der Bau eines östlichen Stücks auf der Ringstraße zwischen Wilsdruffer und Kreuzstraße bestätigt werden. Vorgesehen war, das 100 Meter lange Stück vor dem Gebäudekomplex bis 2020 zum Boulevard umzubauen. Abgelehnt wurde das, da dort Plätze auf dem benachbarten Parkplatz am Pirnaischen Platz wegfallen.

Wir geben Geschichten aus Sachsen eine Bühne.

Hinsehen, Zuhören, Lösungen finden - gemeinsam. Sachsen besser machen!

Zudem wurde mit diesem Beschluss die Vorplanung für den südlichen Promenadenring zwischen Seestraße und Schulgasse auf Eis gelegt. Geplant war, die Allee mit 15 Bäume zu ergänzen und eine drei Meter breite Promenade anzulegen. Die Straße sollte verkehrsberuhigt werden. Kritisiert wurde die Lage der Buszufahrt. (SZ/phi)