merken

Baubeginn am Hort noch diesen Monat

Die Gemeinde Reinhardtsdorf-Schöna investiert rund eine Viertelmillion Euro. Zum nächsten Schuljahr soll auch die Kita-Situation entspannt sein.

© Symbolfoto: dpa

Von Gunnar Klehm

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Experten im Gesundheitsmanagement

Die Dresden International University startet den MBA-Studiengang Health Care Management.

Reinhardtsdorf-Schöna. Jetzt oder nie, hieß es für die Gemeinde Reinhardtsdorf-Schöna. Die hatte nur eine Ausnahmegenehmigung für die Betreuung von 70 Kindern in der Kindertagesstätte „Wirbelwind“, die nun ausgelaufen ist. Weil die Nachfrage der Eltern nach Betreuungsplätzen aber ungebrochen ist, werden nun zusätzliche Räume ausgebaut. Lange war das Geld dafür nicht da. Das hat sich geändert.

Der Gemeinderat hat diese Woche die Bauaufträge vergeben. Dazu gehören neben Maurer- und Malerarbeiten auch die Erneuerung von Elektrik, Fußboden, Türen und Fenstern. Geplant wird mit einer Bausumme von rund 260 000 Euro. „Baubeginn ist noch in diesem Monat“, erklärt Bürgermeister Olaf Ehrlich (parteilos).

Mit dem Ausbau wird insbesondere die Anzahl der möglichen Hortplätze erhöht. Voraussichtlich ab dem neuen Schuljahr stehen dann Plätze für bis zu 30 Hortkinder zur Verfügung. Für Kindergarten- und Krippenkinder stehen zudem weitere 60 Plätze zur Verfügung. Auch wenn die Anzahl der Kinder in der Gemeinde Reinhardtsdorf-Schöna zuletzt gestiegen ist, sollte die Kapazität in der Kita damit längerfristig ausreichen. Eltern haben seit einiger Zeit das gesetzlich garantierte Anrecht auf Kinderbetreuung, das die Gemeinde umsetzen muss. (SZ/gk)