merken

Baugenehmigung am Palaisplatz

Am Altbau könnte es losgehen, doch vorher müssen alle Wohnungen verkauft sein.

© Visualisierung: Atelier ST/ CG Gruppe

Von Kay Haufe

Anzeige
Winter-Auszeit im 4*S Wellnesshotel

Lust, die Sorgen des Alltags vor der Tür zu lassen? Dann ab in den Bademantel und einen 4-Sterne-Superior Urlaub im Herzen Deutschlands genießen!

Mit der Sanierung der ehemaligen Brandversicherungs- anstalt soll es am Palaisplatz losgehen, kurz darauf will die CG-Gruppe auch drei Neubauten an der Theresienstraße errichten.

Eine Baugenehmigung für das markante Gebäude liegt bereits vor.
Eine Baugenehmigung für das markante Gebäude liegt bereits vor. © Archivbild: Lars Kühl
Gleich nebenan  an der Theresienstraße sollen auch drei Neubauten errichtet werden.
Gleich nebenan an der Theresienstraße sollen auch drei Neubauten errichtet werden. © Visualisierung: Atelier ST/ CG Gruppe

Großes Lob hat der Projektentwickler für den Siegerentwurf zu den neuen „Königshöfen“ bekommen, wie das komplette Ensemble künftig heißen soll. Das Berliner Atelier ST hat darin bei den Neubauten Elemente des Barocks aufgenommen und ins Zeitgemäße übersetzt. Derzeit werden die Pläne weiter verfeinert, wie Bert Wilde, der Dresdner Niederlassungsleiter der CG-Gruppe sagt. Eine Baugenehmigung liegt aber bereits für die Brandversicherungsanstalt vor. Darin sollen 51 Wohnungen entstehen. CG-Chef Christoph Gröner rechnet damit, dass bis Jahresende alle verkauft sind und der Bau danach beginnen kann.

Wann es mit den drei Neubauten losgeht, mit denen die große Lücke bis zum Wallgässchen geschlossen werden soll, sei jetzt noch nicht zu sagen. „Möglichst schnell“, so Wilde. Darin sollen 201 Wohnungen entstehen, diese Zahl kann sich aber in Detailplanung noch einmal verändern. Die CG-Gruppe will 85 Millionen Euro in der Neustadt investieren.