Merken

Bauherren auch auf Messen gesucht

In Bischofswerda sind elf Grundstücke am Kegelweg noch frei. Die Stadt setzt jetzt auf stärkeres Marketing.

© SZ/Ingolf Reinsch

Für knapp 40 000 Euro hat die Stadt Bischofswerda jetzt ein weiteres Baugrundstück im Wohnpark am Paul-Kegel-Weg verkauft. Damit sind 13 Grundstücke verkauft, teilte Bauamtsleiter Holger Berthel auf Anfrage mit. Drei weitere Grundstücke sind reserviert. Für elf Flächen sucht die Stadt noch Bauherren. Die betreffenden Grundstücke sind zwischen 650 und 976 Quadratmeter groß – Kaufpreis: 48 Euro pro Quadratmeter, voll erschlossen. „Es ist auch möglich, mehrere Baugrundstücke zusammenzulegen“, sagt Holger Berthel.

Die Stadt hat den Eigenheimstandort erschlossen und dafür viel Geld vorgeschossen. Stadträte drängen deshalb auf eine rasche Vermarktung, damit das Geld wieder in die Stadtkasse kommt. Die Verwaltung habe die Vermarktungsaktivitäten erweitert, sagte der Bauamtsleiter. So sei das Wohngebiet auf der kürzlichen Messe „Haus“ in Dresden beworben worden. Auch auf der Kreismesse „Wir“ in Kamenz Ende März wird die Stadt mit einem Aufsteller und Flyern in Kooperation mit einer regionalen Hausbaufirma präsent sein. Geplant ist außerdem im September die Teilnahme an der neuen Messe „Bauen Kaufen Wohnen 2015“ in Dresden. Weiterhin laufen die Bewerbung des Wohngebietes auf Immobilienportalen im Internet, in Fachzeitschriften, im Musterhauspark Ottendorf-Okrilla sowie mittels Flyern. (SZ)

Anzeige
Grußanzeigen zum Valentinstag versenden!
Grußanzeigen zum Valentinstag versenden!

Versenden Sie Herzensgrüße! In Ihrer Sächsischen Zeitung, den Dresdner Neuesten Nachrichten und in der Morgenpost.