merken
Dresden

Baum kippt auf geparktes Auto

Am Sonntagabend musste die Feuerwehr zu mehreren unwetterbedingten Einsätzen ausrücken. 

Dieser Smart wurde von einem umstürzenden Baum getroffen.
Dieser Smart wurde von einem umstürzenden Baum getroffen. © Roland Halkasch

Ein heftiges Gewitter ist am späten Sonntagabend über Dresden gezogen und hat der Feuerwehr im Stadtgebiet insgesamt elf Einsätze beschert.

An der Nossener Brücke fiel ein starker Ast an der Ecke Chemnitzer Straße auf die Fahrbahn und blockierte so Teile der Straße. Beinahe wäre es dadurch zu einem Unfall gekommen: Ein Autofahrer konnte durch eine Gefahrenbremsung nur knapp eine Kollision mit dem abgestürzten Ast vermeiden, teilte die Feuerwehr mit. 

Feuerwehrmänner beräumen an der Nossener Brücke im strömenden Regen die Fahrbahn. 
Feuerwehrmänner beräumen an der Nossener Brücke im strömenden Regen die Fahrbahn.  © Roland Halkasch

An der Radeburger Straße hielten gleich zwei Bäume dem Unwetter nicht Stand. Einer davon kippte auf einen geparkten Smart ForTwo. Das Fahrzeug sei dabei stark beschädigt worden, hieß es von der Feuerwehr. Drei weitere Autos wurden an der Pohlandstraße und der Güterbahnhofstraße durch herabstürzende Äste in Mitleidenschaft gezogen. 

Dieser Smart wurde an der Radeburger Straße beschädigt. 
Dieser Smart wurde an der Radeburger Straße beschädigt.  © Roland Halkasch

Auch an den Elberadweg mussten die Retter ausrücken. Hier blockierte ein gut 30 Zentimeter starker herabgefallener Ast in Höhe des Fährgartens den Radweg. 

Der Deutsche Wetterdienst hatte in der Nacht in Dresden Windgeschwindigkeiten von bis zu 88 Stundenkilometern gemessen. (SZ/mja)

Mehr zum Thema Dresden