merken
Zittau

Bauprogramm 2020: Nur fünf Straßen dabei

Freistaat und Bund stellen dieses Jahr Hunderte Millionen Euro in Sachsen zur Verfügung. Die Region Löbau-Zittau profitiert kaum davon.

Symbolbild
Symbolbild © Uwe Soeder

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) hat sein diesjähriges Bauprogramm für Sachsens Staats- und Bundesfernstraßen veröffentlicht. Im südlichen Landkreis Görlitz sind nur fünf Vorhaben enthalten. 

  • B96 - Neusalzaer Straße - in Zittau, neue Fahrbahn auf 600 Metern, Kosten: 1,7 Millionen Euro. 
  • S152 zwischen Lauba und Beiersdorf, neue Fahrbahn auf 1,1 Kilometern, Kosten: 450.000 Euro.
  • B178 von Löbau bis Oderwitz, neue Fahrbahnmarkierungen auf knapp 16 Kilometern. Kosten: 560.000 Euro. 
  • S129 in Kemnitz, Neubau einer Stützwand am Kemnitzbach, Kosten: 233.000 Euro. 
  • S132 in Lückendorf, Neubau einer Stützwand am Niederauwasser, Kosten: 155.000 Euro
Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Für die Staatsstraßen im Freistaat Sachsen stehen in diesem Jahr voraussichtlich rund 126 Millionen Euro zur Verfügung, wovon 98 aus dem Doppelhaushalt und 28 noch aus 2019 stammen. Für Bundesstraßen und Autobahnen stehen 2020 hingegen 337 Millionen Euro zur Verfügung. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau