merken

Baustart für Radweg am Gottesacker

Wegen der Baustelle gibt es in der Umgebung Behinderungen. Bis Jahresende soll jedoch alles erledigt sein.

© Symbolfoto: dpa

Von Peter Redlich

Radebeul. Darauf haben viele Radebeuler gewartet – den neuen Radweg zwischen der Mitte und dem Westen Radebeuls. Jetzt haben die Bauarbeiten begonnen. Auf der extremen Holperstraße Am Gottesacker ist die Fahrbahnoberfläche in Teilen bereits ausgehoben.

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnencreme
Sommer, Sonne, Sonnencreme

Hier erfährst Du welchen Schutz und welche Pflege Deine Haut in den heißen Monaten wirklich braucht.

Nach den Plänen der Auftraggeber in der Stadtverwaltung sollen die Arbeiten für den asphaltierten Weg bis zum Wintereinbruch im Wesentlichen erledigt sein. Ob das zu schaffen ist, hängt auch von der Witterung ab. Eigentlich sollte schon Mitte September Baubeginn sein.

Wenn der Weg saniert ist, kann er auch als Rettungsgasse dienen, wenn bei Hochwasser die Kötzschenbrodaer Straße überschwemmt ist. Ansonsten soll der Gottesacker in diesem Abschnitt vor allem Radfahrern vorbehalten bleiben. Viele Schüler und auch ältere Bürger nutzen die schnelle Querverbindung zwischen der Weintraubenstraße und Radebeul-West.

Während der laufenden Bauarbeiten ist allerdings auch mit Behinderungen durch Baufahrzeuge zu rechnen. Diese müssen teils auf der Weintraubenstraße warten. Für das Bauvorhaben wird mit einer Summe von 285 000 Euro kalkuliert. 90 Prozent davon sind Fördermittel vom Land.