merken
Bischofswerda

Neue Straßensperrungen in Bischofswerda

An über 20 Stellen im Stadtgebiet wird fürs schnelle Internet gegraben. Es kommen weitere Baustellen hinzu - eine dauert bis zum Jahresende.

Achtung Baustelle, heißt es jetzt an weiteren Stellen in Bischofswerda.
Achtung Baustelle, heißt es jetzt an weiteren Stellen in Bischofswerda. © Symbolfoto: Steffen Unger

Bischofswerda. Mit Beginn dieser Woche werden weitere Straßen in Bischofswerda vollständig oder teilweise gesperrt.  Grund sind Tiefbauarbeiten, um die Kabel fürs schnelle Internet zu verlegen.   

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wird die Süßmilchstraße ab der Kreuzung Drebnitzer Weg in Richtung Stolpener Straße zur Einbahnstraße. In der Gegenrichtung müssen Kraftfahrer über die Neustädter Straße fahren - Staugefahr im Bereich der Bahnbrücke. Dort gibt es eine Baustellenampel wegen des Baus einer Stützmauer. Die Einbahnstraßenregelung auf der Süßmilchstraße gilt vom 24. August bis voraussichtlich 11. September. 

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Voll gesperrt wird ab dieser Woche die Dr.-Lange-Straße zwischen Putzkauer und Neustädter Straße. Hier sind die Arbeiten bis Mitte September geplant. 

Belmsdorfer Straße halbseitig dicht

Auch die Belmsdorfer Straße - eine wichtige Trasse für die Südstadt - wird demnächst zum Nadelöhr. Dort sollen am 31. August die Breitbandausbauarbeiten beginnen. Los geht es an der Kreuzung zur Thälmannstraße. In 70-Meter-Abschnitten bewegt sich die Baustelle in Richtung Neustädter Straße. Gebaut wird bis zum Jahresende bei halbseitiger Straßensperrung; der Verkehr wird mittels Ampel geregelt. 

Zurzeit gibt es in Bischofswerda rund 20 Baustellen fürs schnelle Internet. Hinzu kommen weitere Straßenbaustellen, wie die halbseitig gesperrte Neustädter Straße an der Bahnunterführung und die voll gesperrte Alte Belmsdorfer Straße. (SZ)  

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Zur Anmeldung für den kostenlosen Newsletter „Kamenz kompakt“ geht es hier.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bischofswerda