merken
Bautzen

Bautzen: CDU nur knapp vor AfD

Bei der Stadtratswahl wird die Partei aus dem Stand zweitstärkste Kraft.

Die aktuellen Wahlergebnisse im Blick: Oberbürgermeister Ahrens, CDU-Stadtrat Schleppers, Unternehmer Drews vom Bürgerbündnis.
Die aktuellen Wahlergebnisse im Blick: Oberbürgermeister Ahrens, CDU-Stadtrat Schleppers, Unternehmer Drews vom Bürgerbündnis. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Jubel bei der AfD, lange Gesichter bei fast allen anderen Parteien: Die Rechtspopulisten ziehen mit sieben Sitzen in den neuen Stadtrat von Bautzen ein. 23,2 Prozent der Wähler stimmten bei der Wahl am Sonntag für die Partei. Die AfD, die erstmals bei der Kommunalwahl in Bautzen antrat, kommt damit auf den zweiten Platz - nur knapp hinter der CDU.

Diese behauptet sich zwar als stärkste Partei in Bautzen, muss jedoch große Verluste hinnehmen. Nur noch 24,4 Prozent der Wähler stimmten für die CDU. Bei der Kommunalwahl 2014 waren es noch 35,6 Prozent. Im neuen Stadtrat wird die Partei mit acht Sitzen vertreten sein.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Dritte Kraft wird das Bürgerbündnis Bautzen. Es steigert sich von 12,9 auf 20,0 Prozent und holt damit sechs Sitze. Den Sprung hat die Wählervereinigung vor allem einem Mann zu verdanken. Der Bauunternehmer Jörg Drews  holt 5.569 Stimmen, das beste Ergebnis aller Kandidaten.

Verdoppeln konnten die Grünen ihre Sitze im Stadtrat. Zukünftig werden sie durch Claus Gruhl und die bekannte Bloggerin Annalena Schmidt vertreten sein. Der Stimmenanteil der Partei wuchs von 4,3 auf 6,6 Prozent. 

Auch die FDP konnte leicht zulegen von 6,9 auf 8,6 Prozent. Damit bleibt es für die Liberalen bei zwei Sitzen im Stadtrat. 

Einen bitteren Wahlabend erlebten die SPD und die Linken. Die Sozialdemokraten kamen nur noch auf 6,2 Prozent und damit zwei Sitze. Neben Roland Fleischer hat City-Managerin Gunhild Mimuß den Sprung in den Stadtrat geschafft. 2014 waren es noch 10,3 Prozent. 

Die Linke kann nicht mehr an ihre alten Ergebnisse anknüpfen. Sie erhielt 11,1 Prozent der Stimmen, das sind drei Mandate. Bei der Stadtratswahl 2014 hatte die Partei noch doppelt so viele Stimmen und sieben Mandate geholt.

Im künftigen Stadtrat gibt es nur noch 30 Sitze. Insgesamt stellten sich 127 Kandidaten zur Wahl. Die Wahlbeteiligung lag in der Stadt Bautzen bei 61,2 Prozent. 

Ergebnis Stadtratswahl Bautzen

CDU: 24,4 Prozent (35,6)

AfD: 23,2 Prozent (---)

BBBz: 20,0 Prozent (12,9)

Linke: 11,1 Prozent (20,5)

FDP: 8,6 Prozent (6,9)

Grüne: 6,6 Prozent (4,3)

SPD: 6,2 Prozent (10,3)

(*) Wert in Klammern: Stadtratswahl 2014

Mehr zum Thema Bautzen