merken
Bautzen

Strom, Erdgas, Fernwärme: Preise sinken

Die Bundesregierung hat eine Senkung der Mehrwertsteuer beschlossen. Energieversorger aus dem Landkreis Bautzen geben sie an ihre Kunden weiter.

Für Strom zahlen viele Kunden im Landkreis Bautzen künftig weniger - dank der vom Bund beschlossenen Senkung der Mehrwertsteuer.
Für Strom zahlen viele Kunden im Landkreis Bautzen künftig weniger - dank der vom Bund beschlossenen Senkung der Mehrwertsteuer. © Claudia Hübschmann

Bautzen. Kunden der Energie- und Wasserwerke Bautzen (EWB) zahlen ab Juli weniger für Energie und Trinkwasser. Denn der Versorger gibt die vom Bund beschlossene Senkung der Mehrwertsteuer in vollem Umfang weiter. Darüber informiert Sprecherin Kerstin Juras. Demnach reduziert sich für alle Lieferungen von Strom, Erdgas und Fernwärme im Zeitraum vom 1. Juli bis 31. Dezember dieses Jahres die Steuer von 19 auf 16 Prozent.

Für die Lieferung von Trinkwasser sinkt sie in diesem Zeitraum von sieben auf fünf Prozent. Wie viel die Kunden in diesem Zeitraum jeweils verbraucht haben, wird in der nächsten Jahresabrechnung rechnerisch abgegrenzt, so Kerstin Juras weiter.Kunden könnten ihren Zählerstand zum 1. Juli online unter www.ewbautzen.de/service/zaehlerstand-uebermitteln melden oder dafür den telefonischen Kundenservice unter Telefon 03591 3752200 nutzen. Das sei bis zum 10. Juli dieses Jahres möglich.

Anzeige
Wie leben Familien in Sachsen?
Wie leben Familien in Sachsen?

Die große Umfrage zur Familienzufriedenheit geht in eine neue Runde. Jede Antwort zählt!

Auch für alle anderen im genannten Zeitraum erbrachten Leistungen der EWB, zum Beispiel Bauleistungen für Hausanschlüsse, würden die neuen Steuersätze gelten. Werde zum Beispiel ein Hausanschluss im zweiten Halbjahr dieses Jahres fertiggestellt und übergeben, würden dafür nur 16 Prozent Steuer berechnet.

Von der beschlossenen Steuersenkung profitieren ebenfalls die Kunden anderer Versorgungsunternehmen im Landkreis Bautzen. „Auch die Enso wird die Senkung der Mehrwertsteuer an die Kunden weitergeben“, kündigt Claudia Kuba, Pressesprecherin des Energieversorgers, an.

Wer Verträge mit der Kamenzer Ewag hat, kann sich ebenfalls auf Preissenkungen freuen. „Wir arbeiten derzeit noch an der Umsetzung dieser, erst am Montag von Bundestag und Bundesrat beschlossenen, Mehrwertsteuersenkung“, sagte Vorstandsvorsitzender Torsten Pfuhl am Montag und versichert: „Diese geben wir selbstverständlich an unsere Kunden weiter.“ (SZ)

Der Beitrag wurde am 29. Juni um 18 Uhr aktualisiert. 

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen