merken
Bautzen

Bautzen: Amt rät vom Bad im Stausee ab

Bei Kontrollen sind Blaualgen entdeckt worden. Ein Kontakt damit sollte vermieden werden.

Fast jedes Jahr vermehren sich Blaualgen im Bautzener Stausee.
Fast jedes Jahr vermehren sich Blaualgen im Bautzener Stausee. © Archivfoto: Marleen Hollenbach

Bautzen. Von einem Bad im Bautzener Stausee rät das Gesundheitsamt des Landkreises gegenwärtig ab. Ursache sind Blaualgen. Festgestellt wurden sie im Rahmen der  laufenden Überwachungen der Qualitätsanforderungen des Badegewässers gemäß Sächsischer Badegewässer-Verordnung. Durch die Massenentwicklung der Mikororganismen wird insbesondere die Sichttiefe stark eingeschränkt.

Einige Blaualgenarten sind in der Lage Toxine (Gifte) zu bilden und stellen somit eine Gefahr für Badende dar. Besonders bei empfindlichen Personen können hier Haut- und Schleimhautreizungen oder auch allergische Reaktionen auftreten. Durch Schlucken solchen Wassers können durch einige Blaualgenarten auch Durchfallerkrankungen
hervorgerufen werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Die Situation könne sich jedoch auch rasch wieder ändern. So habe beispielsweise die Windrichtung Einfluss auf den optischen Eindruck der Wasserfläche. (SZ)

Mit dem kostenlosen Newsletter „Bautzen kompakt“ starten Sie immer gut informiert in den Tag. Hier können Sie sich anmelden.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Bautzen