merken

Bautzen

Bautzen: Kontrolle am Grünen Ring

Ein Dienstleister beseitigt Totholz und nimmt die Rinde unter die Lupe. In einem Punkt gibt es schon jetzt Entwarnung.

Entlang des Stadtwalls und der Schilleranlagen in Bautzen werden derzeit Bäume kontrolliert.
Entlang des Stadtwalls und der Schilleranlagen in Bautzen werden derzeit Bäume kontrolliert. © dpa-Zentralbild

Bautzen. Im Auftrag der Beteiligungs- und Betriebsgesellschaft Bautzen mbH (BBB) kontrolliert zurzeit ein Dienstleistungsunternehmen alle Bäume entlang des grünen Ringes zwischen Stadtwall und Schilleranlagen. Der Dienstleister sei „dafür zuständig, die Verkehrssicherheit an den Bäumen in verschiedenen Abschnitten herzustellen“, teilt die Stadtverwaltung auf Anfrage der SZ mit. Das betreffe insbesondere die Beseitigung von Totholz.

365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

Zu den bestellten Leistungen gehöre auch die regelmäßige Kontrolle der Rinde, erklärte eine Stadtsprecherin. Ein Befall durch den Borkenkäfer sei aber nicht zu erwarten: „Da der grüne Ring vor allem aus Laubgehölzen besteht, ist die Befürchtung gering, dass wir uns wegen des Borkenkäfers auf Wallanlagen ohne Bäume einstellen müssen.“ Wegen des Borkenkäfers mussten in den vergangenen Wochen in der Oberlausitz Tausende Nadelbäume gefällt werden.