Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bautzen
Merken

Das passiert jetzt auf Gödas größter Baustelle

2,5 Millionen Euro werden in eine neue Hochwasserentlastungsanlage investiert. Welche Herausforderung dabei zu meistern ist und wann sie fertig werden soll.

Von Miriam Schönbach
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Gödas tiefste und größte Baustelle: Nach einem Jahr Bauzeit ist Projektverantwortlicher Fred Miszler zufrieden mit dem Baufortschritt an der Hochwasserentlastungsanlage.
Gödas tiefste und größte Baustelle: Nach einem Jahr Bauzeit ist Projektverantwortlicher Fred Miszler zufrieden mit dem Baufortschritt an der Hochwasserentlastungsanlage. © Steffen Unger

Göda. Weithin ist Gödas größte und tiefste Baustelle zu hören. Der Meißel des Hydraulikhammers frisst sich stampfend in den harten Granit hinter dem Stausee-Wall. Der brechende Stein schallt ohrenbetäubend durch das Dorf. Seit einem Jahr wird für rund 2,5 Millionen Euro eine Hochwasserentlastungsanlage errichtet.

Ihre Angebote werden geladen...