SZ + Bautzen
Merken

Nach dem Eilentscheid des OB: Zahlt Bautzen zu viel für Energie?

Wiederholt gab es im Bautzener Stadtrat Kritik an einem Eilentscheid des OB zum Abschluss von Energieverträgen. So reagiert die Stadtverwaltung.

Von Katja Schlenker
 4 Min.
Teilen
Folgen
Ein Eilentscheid des Bautzener Oberbürgermeisters zum Abschluss von Energieverträgen für die städtischen Liegenschaften steht in der Kritik.
Ein Eilentscheid des Bautzener Oberbürgermeisters zum Abschluss von Energieverträgen für die städtischen Liegenschaften steht in der Kritik. © dpa/Uli Deck (Symbolbild)

Bautzen. Die Kritik am ersten Eilentscheid des neuen Bautzener Oberbürgermeisters Karsten Vogt (CDU) reißt nicht ab. Er hatte Anfang September einen Vertrag mit den Energie- und Wasserwerken (EWB) zur Lieferung von Gas und Strom für die Liegenschaften der Stadt abgeschlossen. Seitdem gab es in den Sitzungen des Stadtrates immer wieder missbilligende Worte aus den Reihen der Stadträte.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!