SZ + Bautzen
Merken

Nach Umzug: So läuft es beim Bautzener Foodsharing-Verein

Nach Ärger am Postplatz ist der Foodsharing-Verein an den Stadtwall umgezogen. Wie das Angebot dort ankommt und welche neuen Pläne es gibt.

Von Katja Schlenker
 3 Min.
Teilen
Folgen
Christin Wegner hat in Bautzen einen Fairteiler ins Leben gerufen. Nach einem Ortswechsel im vergangenen Jahr hat die Foodsharing-Initiative für 2023 nun neue Pläne.
Christin Wegner hat in Bautzen einen Fairteiler ins Leben gerufen. Nach einem Ortswechsel im vergangenen Jahr hat die Foodsharing-Initiative für 2023 nun neue Pläne. © Archivfoto: Steffen Unger

Bautzen. Es ist wieder Ruhe eingekehrt rund um das Foodsharing-Angebot in Bautzen. Im Oktober 2022 hatte die Initiative um Initiatorin Christin Wegner einen Neustart gewagt, war vom Pförtnerhäuschen an der Post zum Treff im Keller (TiK) umgezogen, weil es zuvor immer wieder Ärger gab.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!