Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Bischofswerda
Merken

Neue Chefin in der Gnaschwitzer Landkantine

Sina Reck schwingt jetzt die Suppenkelle in der einstigen LPG-Küche in Gnaschwitz. Die Gäste erwartet frisch Gekochtes - von DDR-Klassikern bis zum scharfen Curry.

Von Miriam Schönbach
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Zwischen Experimentierfreude und Klassikern: Sina Reck kocht nun in der Landkantine in Gnaschwitz. Ihr Mann Dirk stärkt der Jung-Unternehmerin den Rücken.
Zwischen Experimentierfreude und Klassikern: Sina Reck kocht nun in der Landkantine in Gnaschwitz. Ihr Mann Dirk stärkt der Jung-Unternehmerin den Rücken. © SZ/Uwe Soeder

Gnaschwitz. Leise köcheln zwei Suppen und eine Brühe auf dem Herd. Würziger Duft zieht durch die Küche. Sina Reck öffnet eine Schublade und holt eine Alu-Dose XXL mit schwarzem Pfeffer heraus. „Die Knoblauchsuppe steht jetzt auch, nur ein bisschen abschmecken muss ich noch“, sagt sie und wirft eine ordentliche Portion des Nasenkitzler-Gewürzes in den brodelnden Topf. Sofort kommt der Scharfmacher wieder zurück ins Fach gleich neben das gelbe Curry „Indian“. Es ist der erste Tag mit Publikum in der neuen „Landkantine“ in Gnaschwitz auf dem Gelände der Agrargenossenschaft.

Ihre Angebote werden geladen...