Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bautzen
Merken

Übernachten, tagen, bilden: Diese Änderungen gibt es beim Bildungsgut Schmochtitz

Der Betrieb des Bildungsgutes Schmochtitz bei Bautzen soll wirtschaftlich werden. Deshalb sind etliche Veränderungen geplant. Und eine neue Stelle wird ausgeschrieben.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das Bildungsgut Schmochtitz verfügt unter anderem über 140 Betten in 80 Zimmern und elf Ferienwohnungen, Tagungs- und Seminarräume sowie eine weitläufige Parkanlage. Bei der Nutzung ändert sich jetzt einiges.
Das Bildungsgut Schmochtitz verfügt unter anderem über 140 Betten in 80 Zimmern und elf Ferienwohnungen, Tagungs- und Seminarräume sowie eine weitläufige Parkanlage. Bei der Nutzung ändert sich jetzt einiges. © Archivfoto: Steffen Unger

Schmochtitz. Das Bistum Dresden-Meißen plant umfangreiche Änderungen für das Bildungsgut Schmochtitz Sankt Benno bei Bautzen, teilt Sprecher Michael Baudisch mit. So wird sich das Bildungsgut stärker als bisher für externe Gruppen öffnen. Das soll langfristig auch für eine Wirtschaftlichkeit der Einrichtung sorgen. Der Wechsel zu einer GmbH wird angestrebt.

Geschäftsführer-Stelle wird ausgeschrieben

Der Bildungsbetrieb wird räumlich und wirtschaftlich vom Übernachtungsbetrieb getrennt. Pfarreien werden bei der Nutzung des Hauses künftig eine Förderung durch das Bistum erhalten. In Kürze wird die Stelle eines Geschäftsführers als Hausleiter ausgeschrieben. Das Bildungsgut verfügt über 140 Betten in 80 Zimmern und elf Ferienwohnungen sowie Tagungs- und Seminarräume, eine weitläufige Parkanlage unter anderem mit Spielplatz und Kegelbahn. Für Gottesdienste und Gebete stehen eine kleine Hauskapelle und eine große Scheunenkirche bereit.

Die Katholische Erwachsenenbildung Sachsen will sich in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins aufstellen. Der bisherige Rektor des Bildungsgutes Schmochtitz und Leiter der Erwachsenenbildung, Sebastian Kieslich, wird Ende 2024 aus Schmochtitz verabschiedet, wenn die Geschäftsstelle des neu zu gründenden Vereins nach Dresden übersiedelt.

Katholische Kirche muss Millionen-Defizit abwenden

Generalvikar Andreas Kutschke sagt zu den geplanten Veränderungen: „Wir sind überzeugt, dass das Bildungsgut Schmochtitz mit der Freiheit zum eigenverantwortlichen Wirtschaften gute Zukunftsperspektiven hat." Das Haus werde ein kirchlicher Ort und ein Haus für das Bistum bleiben. Zugleich müsse es die Möglichkeit erhalten, neue Zielgruppen und Wege zu erschließen, um seine Einnahmenseite zu stärken. Dazu sei der Rechtsträgerwechsel nötig.

Hintergrund ist, dass die Katholische Kirche in Sachsen und Ostthüringen zu spürbaren Einsparungen gezwungen ist. "Es gilt, ein für 2026 prognostiziertes Bilanz-Defizit in Höhe von 17,5 Millionen Euro abzuwenden", so Bistumssprecher Baudisch. Angesichts rückläufiger Kirchenfinanzen sollen die wirtschaftlichen Aspekte der Bildungshäuser stärker in den Blick genommen werden.